Linzer Augen

Zutaten

  • 450 g Mehl (glatt)
  • 300 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Eidotter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Prise Salz
  • Ribiselmarmelade
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Linzer Augen Schritt für Schritt zubereiten: Mehl, Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Salz und Eidotter rasch zu einem Mürbteig verkneten. Den fertigen Teig zwei Stunden rasten lassen.
  2. Das Backrohr auf 170 ºC Heißluft vorheizen.
  3. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auswalken und runde Kekse ausstechen. In die Hälfte der Scheiben drei kleine Löcher stechen.
  4. Die Keksscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12 Minuten backen lassen.
  5. Die Ribiselmarmelade mit dem Rum verrühren. Die vollen Keksscheiben mit Ribiselmarmelade bestreichen.
  6. Die gelochten Scheiben mit Staubzucker bestreuen und auf die vollen Keksscheiben kleben.

Finden Sie hier eine Video-Anleitung für die Zubereitung von Mürbteig

Finden Sie hier viele weitere tolle Keks-Rezeptideen.

Tipp

Sollte Ihr Mürbteig zu brüchig sein und sich nicht gut ausrollen lassen, könnten Ihnen diese Tipps vielleicht helfen:

Was mache ich, wenn der Mürbteig zu brüchig ist?

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Linzer Augen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 991025
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welche Marmelade kommt in Ihre Linzer Augen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Linzer Augen

Ähnliche Rezepte

Kommentare112

Linzer Augen

  1. 8010C
    8010C kommentierte am 16.12.2019 um 08:44 Uhr

    5*-Kekse! Sehr feines Rezept! Habe etwas weniger Zucker sowie noch eine Vanilleschote genommen.

    Antworten
  2. cfl79
    cfl79 kommentierte am 29.11.2019 um 07:32 Uhr

    uns schmecken sie am besten wenn noch ein wenig Mandeln beigefügt werden und den Teig einfach richtig ziehen/auskühlen lassen

    Antworten
  3. henryhenry
    henryhenry kommentierte am 13.11.2019 um 10:21 Uhr

    ich nehme noch Mandeln mit dazu

    Antworten
  4. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 11.09.2019 um 15:23 Uhr

    Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Linzer Augen? schneller backen als geniessen. Mit Marmelade variieren

    Antworten
  5. kwkw
    kwkw kommentierte am 10.04.2019 um 21:14 Uhr

    Mürbteig kann man gut im Kühlschrank lagern und dadurch vorbereiten

    Antworten
  6. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 21.12.2018 um 09:29 Uhr

    Erdbeermarmelde verwenden

    Antworten
  7. barbaraweidinger79
    barbaraweidinger79 kommentierte am 20.12.2018 um 20:50 Uhr

    echte Butter nehmen und mit Himbeermarmelade füllen

    Antworten
  8. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 20.12.2018 um 09:53 Uhr

    Erdbeermarmelade verwenden.

    Antworten
  9. Doris Martin
    Doris Martin kommentierte am 20.12.2018 um 04:56 Uhr

    Ich verwende als Marmelade gerne selbstgemachte Marillenmarmelade - der geb ich schon beim Einkochen immer einen Schuß ZItrone hinzu und diese leichte Säure passt pefekt

    Antworten
  10. 200x
    200x kommentierte am 18.12.2018 um 20:34 Uhr

    da die keksmasse selbst sehr süss ist, empfehle ich eine säuerliche marmelade zu verwenden (unser favorit: weichselmarmelade)

    Antworten
  11. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 18.12.2018 um 18:35 Uhr

    Ich lasse den Teig über Nacht ruhen, so wird der Teig fester.

    Antworten
  12. lydia3
    lydia3 kommentierte am 18.12.2018 um 10:06 Uhr

    Butter soll sehr kalt sein und den Teig schnell verarbeiten und dann 2 Stunden ruhen lassen im Kühlen

    Antworten
  13. lydia3
    lydia3 kommentierte am 05.12.2018 um 10:17 Uhr

    ich fülle sie mit Himbeermarmelade

    Antworten
  14. COOKING-MUM
    COOKING-MUM kommentierte am 30.11.2018 um 11:34 Uhr

    Flott kneten, da der Teig durch die Handwärme zu weich wird.

    Antworten
  15. grube
    grube kommentierte am 22.11.2018 um 21:46 Uhr

    Immer gut gekühlt verarbeiten und beim Auswalken nicht zuviel mehl verwenden

    Antworten
  16. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 21.11.2018 um 18:32 Uhr

    ich mache sie mit nur 1 loch (etw. größer) - das geht schneller

    Antworten
  17. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 21.11.2018 um 18:24 Uhr

    im kühlschrank rasten lassen

    Antworten
  18. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 20.11.2018 um 15:03 Uhr

    den Teig über Nacht rasten lassen

    Antworten
  19. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 30.10.2018 um 10:15 Uhr

    teig nicht zu lange kneten, wird sonst zu warm

    Antworten
  20. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 30.10.2018 um 10:14 Uhr

    teig mit kalten händen kneten

    Antworten
  21. Irene Ritter
    Irene Ritter kommentierte am 18.12.2017 um 22:42 Uhr

    Hab die Kekse mit Dirndlmarmelade bestrichen. Schmecken super gut !!!

    Antworten
  22. Rene11
    Rene11 kommentierte am 11.12.2017 um 13:42 Uhr

    Schmecken auch mit Marillenmarmelade gut

    Antworten
  23. feinschmecker
    feinschmecker kommentierte am 11.12.2017 um 13:28 Uhr

    Hallo ! Hat jemand eine Idee, wie man eine Zuckerglasur mit roten Rübensaft herstellt ? veilen Dank

    Antworten
  24. 200x
    200x kommentierte am 24.11.2017 um 16:14 Uhr

    alternativ zur ribiselmarmelade passt auch sehr gut weichselmarmelade; egal ob ribisel, weichsel oder anderes - eine säuerliche marmelade gehört einfach dazu.

    Antworten
  25. wuzzl
    wuzzl kommentierte am 06.12.2016 um 12:42 Uhr

    TIPP: Zuerst die Unterseite backen danach die Oberseite und nachm rausnehmen der Oberseitenkekse noch im warmen Zustand mit Staubzucker bestreuen und gleich zusammenkleben und fertig.

    Antworten
  26. Zauberküche
    Zauberküche kommentierte am 24.12.2015 um 18:04 Uhr

    Mampfe sie gerade...

    Antworten
  27. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 16.12.2015 um 20:26 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  28. spinifex
    spinifex kommentierte am 14.12.2015 um 19:00 Uhr

    sehr Gut

    Antworten
  29. Werner Minarik
    Werner Minarik kommentierte am 08.12.2015 um 21:31 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  30. cp611
    cp611 kommentierte am 08.12.2015 um 20:48 Uhr

    Geht hier auch Dinkelmehl?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Linzer Augen