Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf

Zutaten

  • 200 g Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 3 EL Rum
  • 300 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 125 g Kastanien (püriert)
  • 200 g Schlagobers
  • 3 EL Kakaopulver
  • Fett und Mehl (für die Form)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf wird zu Beginn die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig gerührt.
  2. Anschließend die Eier trennen und die Eidotter einzeln zur Buttermasse geben. Ebenfalls den Rum zufügen.
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit dem Kastanienpüree unter die Buttermasse rühren.
  4. Nun zuerst Schlagobers und dann ebenfalls das Eiweiß steif schlagen und wieder nacheinander unter die Masse heben.
  5. Etwas mehr als die Hälfte des Teiges in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen. Unter den restlichen Teig das Kakaopulver rühren und dann auf die helle Masse streichen. Nun mit einer Gabel wellenartig durch den Teig fahren, damit das typische Marmormuster entsteht.
  6. Jetzt nur noch im vorgeheizten Rohr bei 175 °C ca. 50-60 Minuten backen.

Tipp

Wenn Kinder am Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf mitnaschen, so lassen Sie den Rum einfach weg.

  • Anzahl Zugriffe: 23602
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 26.05.2017 um 09:57 Uhr

    ich gebe noch eine Schokoladeglasur darüber

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 16.12.2016 um 07:02 Uhr

    noch einige Rosinen dazu, sehr gut

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 16.03.2018 um 11:25 Uhr

    Der Kuchen schmeckt unglaublich gut, leider ist er mir in der Form picken geblieben ;( somit gibt´s dann ein Foto erst dann, wenn er aufgeschnitten ist. Backzeit war bei mir allerdings dann doch ungefähr 1 Stunde und 10 Minuten. Keine Ahnung woran das dieses Mal lag. Maroni habe ich im übrigen nicht püriert sondern einfach mit der Gabel zerdrückt (die von ja! natürlich aus dem Beutel)

    Antworten
  4. Pandi
    Pandi kommentierte am 17.11.2017 um 09:42 Uhr

    super Rezept, den Rum kann man aber lassen, ist ja nur ein Schluck und der Alkohol verflüchtigt sich beim backen (oder durch Rumaroma ersetzen)

    Antworten
  5. Trudi61
    Trudi61 kommentierte am 04.02.2017 um 11:28 Uhr

    Habe diesen Gugelhupf für's Wochenende gemacht, mal was anderes. Er ist sehr fein geworden und schmeckt allen wunderbar. Wird bald wieder gemacht. Danke für dieses tolle Rezept!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kastanien-Obers-Marmor-Gugelhupf