Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Toffifee Gugelhupf

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Haselnüsse (gehackt)
  • 6 Stück Eier
  • 20 Toffifee
  • 300 g Weizenmehl (glatt)
  • 1 EL Backpulver
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Butter (für die Form)
  • 1 EL Zucker (für die Form)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Powered by Toffifee

Zubereitung

  1. Für den Toffifee Gugelhupf die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen. Mehl mit dem Backpulver, Kakaopulver und Haselnüssen vermischen.
  2. Wenn die Eier schaumig geschlagen sind, die halbe Menge der Crème fraîche und die halbe Menge der Mehlmischung darunter schlagen, noch einmal wiederhohlen, bis das ganze Mehl und die ganze Crème fraîche in die Masse eingearbeitet sind.
  3. Die Toffifee in grobe Stücke schneiden und unter die Gugelhupfmasse heben.
  4. Die Masse in eine mit Butter ausgestrichene und mit Zucker bestreute Gugelhupfform füllen, im vorgeheiztem Backrohr bei 160 °C Umluft ca. 50 Minuten lang backen.
  5. In der Form lauwarm werden lassen und vorsichtig stürzen. Den Toffifee Gugelhupf mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Tipp

Der Toffifee Gugelhupf schmeckt sicher auch mit Karamellsauce.

  • Anzahl Zugriffe: 74672
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Toffifee Gugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare39

Toffifee Gugelhupf

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 28.12.2015 um 21:23 Uhr

    wird es bald geben, damit ich die Toffifee losbringe

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 16.12.2018 um 10:30 Uhr

    eine Karamellsauce dazu ist perfekt

    Antworten
  3. katerl19
    katerl19 kommentierte am 03.09.2017 um 07:54 Uhr

    Kinderleicht zu machen und schmeckt wirklich ausgezeichnet. Nächstes Mal nehme ich allerdings weniger Zucker und werde eine kleine Menge der gehackten Toffifees erst nach 5 Minuten Backzeit auf den Gugelhupf streuen. Bei mir war die größte Toffifee-Ansammlung in der oberen Rundung des Gugelhupfs zu finden und besser verteilt wäre mir lieber! Geschmeckt hat's jedenfalls der ganzen Familie sehr gut!

    Antworten
  4. kernöl
    kernöl kommentierte am 18.02.2017 um 18:44 Uhr

    Gutes Rezept,nur nehme ich nur halb soviel Zucker....

    Antworten
  5. butler
    butler kommentierte am 02.02.2016 um 11:16 Uhr

    Sehr guter Kuchen - das einzige was fehlt ist noch eine Pkg. Vanillezucker.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Toffifee Gugelhupf