Winterliches Huhn mit Rohschinken und Nüssen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Huhn (zerteilt oder Hühnerteile nach Belieben)
  • 2-3 Jungzwiebeln (oder 1/2 Zwiebel)
  • 50 g Rohschinken (oder Speck)
  • 70 g Marillen (getrocknet)
  • 50 g Datteln (getrocknet)
  • 2 EL Haselnüsse (gerieben)
  • 1 Pfefferoni
  • 50 ml Süßwein (oder 1 Schuss Marillenlikör)
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Geflügelsuppe (oder Wasser)
  • 1 Zitrone (Schale)
  • etwas Ingwer (geschält und fein gehackt)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl (oder Butterschmalz)

Für winterliches Huhn mit Rohschinken und Nüssen zunächst die Zwiebeln, Rohschinken bzw. Speck und Pfefferonischote fein schneiden, die getrockneten Früchte in Streifen schneiden. Hühnerteile salzen, pfeffern und in heißem Öl rundum anbraten. Wieder herausheben.

Nun Zwiebeln in die Pfanne geben (dabei eventuell frisches Öl nachgießen) und bei kleiner Hitze sehr langsam hell anschwitzen, bis die Zwiebeln weich geworden sind. Rohschinken zugeben, kurz durchschwenken und dann geschnittene Früchte sowie Pfefferoni einrühren. Kräftig anrösten, mit Süßwein aufgießen und völlig einkochen lassen. Wein zugießen, wieder einkochen lassen und dann erst die Suppe zugießen. Mit Zitronenschale, Ingwer, Pfeffer, Muskatnuss und Salz würzen.

Hühnerteile wieder einlegen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 40 Minuten garen. (Hühnerbrust erst kurz vor Garungsende zugeben, damit sie nicht zu trocken gerät.) Währenddessen bei Bedarf etwas Suppe oder Wasser zugießen, aber nie zu viel Flüssigkeit zugeben, damit das Henderl nicht kocht und sich eine sämige Sauce bilden kann. Das winterliche Huhn nochmals abschmecken und  je nach Bedarf noch etwas Suppe zugießen. Geriebene Haselnüsse einrühren und kurz anziehen lassen. Am besten im Topf auftragen.

Winterliches Huhn mit Rohschinken und Nüssen mit Couscous oder Reis servieren.

Tipp

Was die Wahl der beigegebenen Früchte betrifft, so lässt sich das winterliche Huhn natürlich auch beliebig abwandeln. Statt Datteln passen auch gekochte Maroni, Rosinen oder Cranberries sehr gut.

Eine Frage an unsere User:
Womit kann dieses Gericht Ihrer Meinung nach noch verfeinert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
43 41 7

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare45

Winterliches Huhn mit Rohschinken und Nüssen

  1. solo
    solo kommentierte am 10.01.2017 um 11:05 Uhr

    Die Datteln mit Frühstücksspeck umwickeln, anbraten und als Beilage reichen. Zur Sauce Weintrauben.

    Antworten
  2. loly
    loly kommentierte am 10.01.2017 um 10:52 Uhr

    Die Nüsse lasse ich weg - dafür geb ich gern ein Löfferl Kurkuma in den Saft (macht eine tolle Farbe) und schmecke mit Orangenpfeffer ab !

    Antworten
  3. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 10.01.2017 um 12:51 Uhr

    Knoblauch und Curry

    Antworten
  4. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 10.01.2017 um 10:46 Uhr

    maroni

    Antworten
  5. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 10.01.2017 um 10:43 Uhr

    Ich würde die Datteln und Marillen weglassen und dafür Maroni verwenden.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche