Wachauer Butterschnitzel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Kalbsschulter
  • 2 Semmeln (altbacken)
  • 1/4 l Milch
  • 2 Eier
  • Semmelbösel (nach Belieben)
  • Salz (und Pfeffer aus der Mühle)
  • 4 EL Butterschmalz
  • 1/4 l Rindsuppe
  • 8 Butterflöckchen
  • 1 KL Mehl
  • 2 EL Rahm
  • Erdäpfelpüree (nach Belieben)

Für das Wachauer Butterschnitzel das Kalbfleisch entweder bereits beim Fleischhauer faschieren lassen oder durch den Fleischwolf drehen.

Semmeln in Milch einweichen, gut ausdrücken und mit Faschiertem und Eiern abmischen. Zu weichem Teig nach Belieben mit Semmelbröseln verfestigen, er sollte jedoch auf jeden Fall locker und luftig bleiben.

Fleischteig mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie gleichmäßige Laibchen daraus formen und in heißem Butterschmalz beidseitig scharf anbraten. Sobald die Laibchen goldbraun und glänzend sind, aus der Pfanne nehmen und nebeneinander in einer Rein schlichten.

Den Bratrückstand mit Rindsuppe aufgießen, bei großer Hitze auf zwei Drittel einkochen und den so entstandenen Saft über die Laibchen gießen. Butterflöckchen darüber verteilen und im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr etwa zwanzig Minuten ohne Deckel weitergaren.

Fertige Laibchen herausheben, die Sauce eventuell etwas stauben und mit Sauerrahm binden. Die Wachauer Butterschnitzel auf einen Sockel aus Erdäpfelpüree setzen und mit der gut eingekochten Sauce überziehen.

Tipp

Ein wunderbares Rezept für klassische Wachauer Butterschnitzel!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 12 0

Kommentare43

Wachauer Butterschnitzel

  1. loly
    loly kommentierte am 19.03.2016 um 10:18 Uhr

    Ich nehm sehr gerne Lammfaschiertes und gebe noch einen Hauch Muskatnuss dazu - schmeckt prima !

    Antworten
  2. Bea5454
    Bea5454 kommentierte am 18.11.2016 um 21:50 Uhr

    Das müsste doch eigentlich auch mit Rehfleisch wunderbar schmecken?? Hatte letztens ein ganzes Reh da und hab div. Teile ausgelöst, die nicht für einen Braten zu gebrauchen waren. Da läge es nahe, die Abschnitte durch den Wolf zu drehen.... Was meint ihr?

    Antworten
    • pegl
      pegl kommentierte am 18.11.2016 um 13:09 Uhr

      Lamm ist eine sehr gute Idee dafür !!!

      Antworten
  3. nunis
    nunis kommentierte am 28.12.2015 um 14:15 Uhr

    gut

    Antworten
  4. edith1951
    edith1951 kommentierte am 26.10.2015 um 09:30 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche