Süsssaurer Kürbis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 md Kürbis (bspw. Hokkaidokürbis)
  • 3 EL Olivenöl (eventuell mehr)
  • 3 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
  • 50 g Zucker
  • 125 ml Weisswein- bzw. Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Chili
  • Minze (frisch)

Zucca agrocolce - gehört auf den herbstlichen Vorspeisenteller, ist aber genauso ein herrlich erfrischendes Gemüse, z. B. als Zuspeise zum Lammkotelett oder evtl. genauso nur zur Bratwurst.

Den Kürbis halbieren, die Kerne herausschaben. Das Fleisch in schöne, möglichst gleichmässig starke Scheibchen schneiden. Im heissen Öl auf beiden Seiten gemächlich golden rösten, dabei den Knoblauch mitbraten, der dem Öl seinen Wohlgeruch mitteilt. Die Kürbisscheiben herausheben und in einer Schale zur Seite stellen.

Den Zucker in das verbliebene Fett streuen und karamellisieren. Mit Essig löschen, nach Wunsch Zimt und Chili zufügen, ausserdem mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Etwas ziehen, bis sich der fest gewordene Karamell ein weiteres Mal löst. Anschließend über die Kürbisscheiben gießen.

Mit fein geschnittener Minze überstreuen. Gut durchziehen.

Auf dem Antipastiteller zu Tisch bringen, bspw. gemeinsam mit Salami- und Schinkenscheiben, mit Oliven sowie Käsewürfeln zum frischen Weissbrot. Wir haben ebenfalls gekochten Schinken auf dem Teller drapiert, hauchdünn aufgeschnittenen Südtiroler Speck, Scamorza (geräucherter, halbfester Schnittkäse aus Italien), winzige Cornichons und Frühlingszwiebeln.

Getränk: ein frischer Weisswein, bspw. ein Silvaner oder evtl. Müller-Thurgau aus Südtirol, mit einer zarten Muskatnote

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Süsssaurer Kürbis

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche