Steak Höllenfeuer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Spezialzubehoer:

  • 2 Tasse Holzspäne; Liter Std. In kaltes Wasser einweich
  • Und abrinnen lassen (nach Belieben)
  • 2 Chili de arbol; oder evtl.
  • Andere getrocknete scharfe rote Chilischoten (4
  • Sorgen für eine nette Schärfe)
  • 2 lg Paradeiser
  • 0.3333 md Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Koriandergrün; grobgehackt
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 Filet- oder T-Bone-Steaks (jeweils ca. Liter cm dick
  • Geschnitten)
  • 4 lg Tortillas bzw.
  • 8 sm Tortillas

Direktes Grillen 1. Den Bratrost auf höchster Stufe anheizen. Beim Gasgrill vielleicht Holzspäne vor dem Anheizen in den Räucherkasten Form.

2. Die Chilischoten in warmem Wasser ca. 20 min einweichen, bis sie biegsam sind.

3. In der Zwischenzeit die Paradeiser unter dem Backofengrill bei starker Temperatur 6-8 min Grillen, bis die Haut geschwärzt ist und Blasen wirft. Zum Abkühlen auf einen Teller legen. Die Chillies abrinnen und (für eine mildere Salsa) entkernen. Zwiebeln, Chillies, Paradeiser, Knoblauch und Koriandergrün mit Mixstab bzw. Küchenmaschine zu einer groben Paste zerkleinern. Limettensaft, Salz und Pfeffer nach Wunsch hinzufügen und in eine Servierschüssel befüllen. Die Salsa soll ein intensives Aroma haben.

4. Beim Holzkohlegrill die Holzspäne auf die Briketts Form. Den Bratrost einfetten. Die Steaks von einer Seite herzhaft mit Salz würzen. Mit der gesalzenen Seite auf den heissen Bratrost legen und unter Wenden nach Belieben gardünsten (2-3 Min. von jeder Seite für ein rosa Steak). Auf eine Platte legen und 3 Min. ruhen.

5. Die Tortillas auf den Bratrost legen und von jeder Seite kurz grillen, bis sie weich und biegsam, jedoch nicht gebräunt sind. Die Steaks mit den Tortillas zu Tisch bringen, die Salsa getrennt dazu anbieten.

Salsa-Reste im Kühlschrank behalten - sie schmeckt grossartig zu Kartoffelchips.

Dieses Rezept kommt buchstäblich direkt aus dem Höllenfeuer. Es stammt aus dem bescheidenen Steakhouse "Mitla" in Juarez, Mexiko, und "mitla" bedeutet in der Sprache der Nahuatl-Indianer Hölle. Das aussergewöhnliche Aroma der Steaks im "Mitla" kommt darum, dass sie über flammenden Mesquitholz-Scheiten gegart werden. Einen ähnlichen Wohlgeschmack aufbewahren Sie, wenn Sie Mesquitholz-Späne in das Feuer Form. Ich empfehle, die Paradeiser für die Salsa im Backrohr zu grillen. So können sie derweil des Anheizens gegrillt werden, und die Salsa lässt sich im voraus kochen.

verwendet, zur Hälfte entkernt. Angenehm scharfe Sauce mit fruchtigem Tomatenaroma

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Steak Höllenfeuer

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 13.12.2015 um 08:16 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. Walenta Helga
    Walenta Helga kommentierte am 21.06.2014 um 18:07 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche