Schoko-Mürbteig-Kekse Rezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 100 g Staubzucker
  • 200 g Butter (kalt, in Stücke geschnitten)
  • 300 g Mehl (glatt)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. Eidotter
  • Orangenmarmelade
  • 50 g Kochschokolade
  • 50 g Margarine
  • 1/2 EL Sonnenblumenöl

Für die Schoko-Mürbteig-Kekse zuerst den Mürbteig zubereiten. Dazu alle Zutaten rasch zusammenmengen und zu einem Teig verkneten. Den fertigen Teig im Kühlschrank ca. 2 Stunden rasten lassen.

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf einer mehlierten Arbeitsfläche auswalken. Mit blumenförmigen Ausstechern die Kekse ausstechen und auf das Backblech auflegen.

Im Backrohr ca. 15 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokoladeglasur herstellen. Die Margarine im Wasserbad schmelzen und die zerkleinerte Schokolade hinzugeben und alles weich werden lassen. Stetig umrühren. Die Schokolade darf nicht zu Kochen beginnen und achten Sie auch darauf, dass kein Wasser hinzukommt. Wenn Sie eine glatte, homogene Masse erreicht haben, einen Esslöffel Öl unterrühren und die Schokolade abkühen lassen. Danach wieder erwärmen. Dadurch entsteht ein schöner Glanz!

Die fertig gebackenen Kekse auskühlen lassen. Jeweils einen Keks mit Marmelade bestreichen und mit einem zweiten zusammenkleben.

Ein wenig Schokoglasur in einen kleinen Spritzsack füllen und Schokofäden über die Schoko-Mürbteig-Kekse ziehen.

Tipp

Sie können die Schoko-Mürbteig-Kekse auch ganz in Schokolade tauchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 5 1

Kommentare22

Schoko-Mürbteig-Kekse Rezept

  1. derennerin
    derennerin kommentierte am 02.12.2014 um 20:49 Uhr

    Schauen sehr lecker aus - werde ich ausprobieren.

    Antworten
  2. gackerl
    gackerl kommentierte am 20.04.2016 um 09:12 Uhr

    ist das nicht das gleiche Rezept wie eins höher. Nur beim Titel nicht Rezept dahinter

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 20.04.2016 um 15:46 Uhr

      Liebe gackerl, ja da haben Sie recht. Wir haben den Doppelgänger inzwischen entfernt! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. gackerl
    gackerl kommentierte am 05.11.2015 um 19:40 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  4. soraja29
    soraja29 kommentierte am 31.10.2015 um 19:53 Uhr

    Muss ich probieren

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche