Raubautz - Maultaschen mit Schwarzwurzeln und Schinken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 12 Maultaschen
  • 2000 ml Rinderbrühe
  • 750 g Schwarzwurzeln (frisch)
  • 1000 ml Wasser (kalt)
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Mehl
  • 1000 ml Wasser mit Salz und
  • 2 EL Essig
  • 50 g Butter
  • 2.5 EL Mehl
  • 1 Tasse Suppe
  • 1 Salz
  • 1 Zucker
  • 0.5 Zitrone (Saft davon)
  • 125 ml Sauerrahm
  • 80 g Butter
  • 200 g Schinken (gekocht, in Streifen geschnitten)
  • 1 Handvoll Petersilie

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Ein Raubautz ist ein ein kleines bisschen grobschlächtiger, herzlich-freundlicher, ehrlicher Schwabe.

Maultaschen in heisser Rinderbouillon 10-12 min ziehen.

Schwarzwurzeln abspülen, schaben und in Stückchen schneiden. Diese Stückchen auf der Stelle in eine ausreichend große Schüssel mit Wasser legen, in das man Essig und Mehl gerührt hat.

Wasser mit Salz und Essig aufwallen lassen. Nun die Schwarzwurzeln dazugeben und in etwa 1/2 Stunde machen. Nun mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Butter in einem heissen Kochtopf zergehen und mit Mehl durchrühren, dann andämpfen. Suppe dazugeben und herzhaft rühren, bis eine glatte Krem entsteht. Dann mit Salz, Saft einer Zitrone und Zucker würzen. In diese gewürzte Krem Schlagobers untermengen und dann die Schwarzwurzeln sowie den Schinken dazugeben.

Maultaschen aus der heissen klare Suppe nehmen und portionsweise auf tiefe Teller gleichmäßig verteilen. Darüber das fertige Schwarzwurzelgemüse Form. Auf jede Einheit kommt noch ein kleines bisschen Butter. Die Portionen vor dem Servieren mit ein kleines bisschen Petersilie garnieren.

Zum Trinken empfiehlt sich ein Pilsner Bier und zum Nachtisch ein Stück schwäbischen Käsekuchens.

Und: Zum Fresssack isch koiner gebora, aber uffzoga.

Maultaschenbüchle, 1985 Matthäs, Stuttgart

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Raubautz - Maultaschen mit Schwarzwurzeln und Schinken

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 13.12.2014 um 13:17 Uhr

    Das kann super schmecken- nachkochenswert

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche