Markknöderl als Suppeneinlage

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 50 - 60 g Rinderknochenmark
  • 2 Stk Semmeln (oder 125g Knödelbrot)
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1-2 EL Küchenkräuter (gehackte)
  • 1 Stk Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Markknöderl als Suppeneinlage  zuerst das Knochenmark auf nicht zu heißer Herdplatte in einem kleinen Topf schmelzen, dann durch ein Metallsieb durchseihen.

In einer Schüssel das Mark abkühlen lassen und inzwischen das Knödelbrot in lauwarmem Wasser einweichen. Ist das Mark abgekühlt, mit einem Schneebesen schaumig rühren, mit den Kräutern, dem Ei, der Prise Salz und den ausgedrückten Semmelwürfeln gut vermischen.

Mit den Bröseln die Masse verkneten, bis sie die richtige Konsistenz zum Formen hat. Mit nassen Händen dann löffelweise die Masse zu Knöderln formen. In kochendes, gesalzenes Wasser legen und dann noch ca. 8 Minuten ziehen lassen.

Mit einem Siebschöpfer herausnehmen und in heißer Rindsuppe servieren.

Tipp

Das Metallsieb ist deshalb so wichtig, weil das heiße Mark ein Plastiksieb zerstören würde. Durchsieben ist aber empfehlenswert, damit keine Knochensplitter in die Masse geraten. Die Markknöderl schmecken auch sehr gut in Gemüsesuppen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Markknöderl als Suppeneinlage

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 19.12.2015 um 09:21 Uhr

    klassisch

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 25.10.2015 um 17:34 Uhr

    Dankeschön ;-)

    Antworten
  3. MJP
    MJP kommentierte am 25.10.2015 um 10:39 Uhr

    Die sind einfach köstlich!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte