Pfirsich-Baiser-Parfait

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für das Baiser:

Für das Parfait:

  • 1 Dose Pfirisch (groß)
  • 1 Stk Ei
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL Zitronensaft
  • 60 g Schokolade (weiße)
  • 6 Stück Papierförmchen

Für das Pfirsich-Baiser-Parfait zuerst das Baiser zubereiten (unbedingt schon am Vortag).

Für das Baiser 1 Eiweiß mit einer Prise Salz und ein paar Tropfen Zitronensaft aufschlagen. Unter ständigem rühren Zucker einrieseln lassen, bis eine feste glänzende Creme entsteht.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 90 Grad Umluft ca. 2 Stunden trocknen lassen.

Auskühlen lassen, Baiser vom Backpapier trennen und die Stücke auf ein Gitter im kalten Backrohr bis nächsten Tag noch nachtrocknen lassen.

Baiserstücke in einen Gefrierbeutel geben und darin fein zerbröseln. Für das Parfait ein Muffinblech mit 6 Mulden mit je einem Papierförmchen auslegen.

Pfirsich bis auf 4 Stück (für Verzierung) gut abtropfen lassen und pürieren. Ei und Zucker im warmen Wasserbad 10 Minuten cremig schlagen.

Schlagobers steif schlagen, mit Pfirsichpüree, Zitronensaft und Baiserbrösel (einige Baiserbrösel für Verzierung aufheben) unter die Ei-Zucker Creme vorsichtig untermischen.

Die Papierförmchen damit befüllen und über Nacht einfrieren. Am nächsten Tag weiße Schokolade zerkleinern, im warmen Wasserbad schmelzen lassen, auf die Parfaits verteilen und glatt streichen.

Die restlichen 4 Pfirsiche in Schnitten schneiden und auf die Schokolade verteilen. Mit den restlichen Baiserbrösel bestreuen und sofort servieren.

Tipp

Es ist wichtig, dass man die Baiser schon 2 Tage vor Fertigstellung des Pfirsich-Baiser-Parfait macht. Man kann aber auch fertige Baiser kaufen.

Dies ist eine super Nachspeise, wenn man womöglich am Tag eines Besuches nicht zuviel Zeit fürs Backen hat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 0 0

Kommentare7

Pfirsich-Baiser-Parfait

  1. yoyama
    yoyama kommentierte am 12.08.2015 um 15:18 Uhr

    klingt sehr gut

    Antworten
  2. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 12.08.2015 um 11:35 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. szb
    szb kommentierte am 15.07.2015 um 07:07 Uhr

    Sieht gut aus

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 14.07.2015 um 06:17 Uhr

    Sehr gute Idee.

    Antworten
  5. anneliese
    anneliese kommentierte am 26.06.2015 um 22:35 Uhr

    klingt super

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche