Nockerln vom Brett

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Alle Zutaten mit einem Kochlöffel rasch zu einem festen Teig schlagen, bis sich im Teig Blasen bilden. Etwas rasten lassen. In einem hohen Topf genügend Salzwasser aufkochen lassen. Teig von einem nassen Brett mit einer Palette oder einem Messerrücken fingerdick (ca. 2 cm große Nockerln) direkt ins kochende Salzwasser schaben. Nockerln immer wieder im Uhrzeigersinn kurz umrühren, damit sie nicht zusammenkleben. Etwa 5-10 Minuten (besser länger als zu kurz) kochen. Abseihen, im kalten Wasser abschrecken, abtropfen lassen und eventuell mit etwas Butter oder Öl nochmals erwärmen.
Variante I
Käsenockerln
Die Nockerln mit gerösteten Zwiebeln und geriebenem Käse (Alpzirler, Dachsteiner oder für milden Geschmack Moosbacher) vermengen. In ein feuerfestes Geschirr geben, nochmals mit etwas Käse bestreuen, mit edelsüßem Paprika zart bestauben und im vorgeheizten Backrohr kurz goldgelb überbacken. Dazu schmeckt Häuptelsalat mit Kernöl.
Variante II
Spinat- oder Rote-Rüben-Spätzle
Spinat blanchieren (kurz überbrühen), trockentupfen und pürieren. Rote Rüben kochen und ebenfalls pürieren. Nockerln wie beschrieben zubereiten, allerdings Milchzugabe etwas reduzieren und das pürierte Gemüse unter den Teig mischen.
Variante III
Kürbiskernnockerln
Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie sich (wie Popcorn) schön aufblähen. Überkühlen lassen und reiben. Teig wie beschrieben vorbereiten, nur statt normalem Öl Kürbiskernöl verwenden und Kürbiskerne unter den Teig mengen.

Tipp

VERWENDUNG: Nockerln sind nicht nur eine feine Beilage etwa zu Paprikahenderl oder Kalbsrahmgulasch, sondern lassen sich durch die Beigabe von Paradeisern, Porree, Pilzen, Eiern oder Speck auf vielfache Weise variieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare17

Nockerln vom Brett

  1. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 16.11.2016 um 12:27 Uhr

    Mit dem Nockerlhobel geht es einfacher und auch sehr gut

    Antworten
  2. alex64
    alex64 kommentierte am 11.11.2015 um 21:21 Uhr

    Gut!

    Antworten
  3. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 02.10.2015 um 08:39 Uhr

    toll

    Antworten
  4. BiPe
    BiPe kommentierte am 26.07.2015 um 14:48 Uhr

    Sehr gutes Rezept.

    Antworten
  5. MariaK
    MariaK kommentierte am 16.07.2015 um 11:26 Uhr

    Habe ich schon öfter gemacht und ist mittlerweile eines unserer Lieblingsrezepte.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche