Marinierter Fisch - Escabeche de pescado

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Küchenfertige Jurel (*)
  • 2.5 EL Mehl (Menge anpassen)
  • 200 ml Olivenöl
  • 7 Knoblauchzehen Masse anpassen ...
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 5 Gewürznelken
  • 200 ml Weissweinessig
  • 200 ml Wasser
  • Salz

Variante I:

  • 1 Zwiebel (geschält, fein gehackt)
  • 4 Knoblauchzehen (geschält, fein gehackt)
  • 1 Karotte geputzt klein geschnitten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 ml Rotweinessig
  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • Salz
  • Pfeffer

Variante Ii:

  • 200 ml Orangen (Saft)
  • 150 ml Essig
  • 50 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Nelken
  • Ingwer
  • 2 Safranfäden Masse anpassen

Variante Iii:

  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Lorbeer (Blätter)
  • 2 Knoblauchzehen abgeschält klein geschn.
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Nelken
  • 1 Kleine Zimtstange

Variante Iv:

  • 200 ml Wasser
  • 100 g Stangenspargel geputzt klein geschnitten
  • 100 g Artischocken klein geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen (geschält, fein gehackt)
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner
  • 100 ml Olivenöl

Freuen Sie sich auf dieses feine Spargelrezept:

Die Fische abspülen, abtrocknen und in Mehl wälzen.

Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Fische darin portionsweise bei mittlerer Hitze unter Wenden ein paar Min. rösten, herausnehmen, auf Küchenrolle abrinnen und in ein gut verschliessbares Gefäß Form.

Im gleichen Öl die ungeschälten Knoblauchzehen anbraten und gar weichdünsten. Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Nelken hinzufügen, Essig und Wasser zugiessen und den Bratensud mit Salz würzen. Alles einmal aufwallen lassen, auskühlen und abgekühlt über die Fische gießen. Das Gefäß verschließen und die Fische 24 Stunden ziehen. Gut verschlossen halten sich die marinierten Fische im Kühlschrank ca. eine Woche.

Varianten I) Im Fischbratoel Zwiebel, Knoblauch und Karotte anbraten, Lorbeer dazugeben und das Ganze mit dem Rotweinessig und dem trockenen Weisswein aufgiessen. Den Bratensud mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, kurz aufwallen lassen und ausgekühlt über den gebratenen Fisch Form.

Ii) Orangensaft mit Essig und Pfeffer, Salz, Wasser, Nelken, ein kleines bisschen Ingwer und Safranfäden vermengen und erwärmen. Den gebratenen Fisch in die Sauce Form und das Ganze einmal kurz zum Kochen bringen (schmeckt warm und abgekühlt).

Iii) Weisswein mit Lorbeer, Olivenöl, Knoblauch, Pfeffer, Salz, Nelken und Zimt vermengen. Den Bratensud einmal kurz zum Kochen bringen und ausgekühlt über den gebratenen Fisch Form.

Iv) Zum Fischbratoel Artischocken, Stangenspargel, Wasser, Knoblauch, Lorbeer und ein paar Pfefferkörner Form. Den Bratensud zum Kochen bringen und alles zusammen bei schwacher Temperatur ca. fünfzehn min gar ziehen.

Olivenöl hinzufügen, alles zusammen wiederholt zum Kochen bringen und die Marinade ausgekühlt über den gebratenen Fisch Form.

(*) Der in diesem Rezept verwendete jurel ist ein kleines Weissfischchen, das in den Gewässern rund um Mallorca lebt. Man kann aber ebenfalls jeden anderen Fisch, groß oder evtl. klein, im Ganzen oder evtl. in Portionsstücke geschnitten, wie beschrieben einmarinieren. Und ebenfalls verschiedene Fischsorten sich gut kombinieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marinierter Fisch - Escabeche de pescado

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche