Leberkäs

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 3000 g Rindfleisch (mager)
  • 500 g Schweinehals
  • 250 g Wammerl; fett mit Schweineschwarte
  • 1 Zwiebel
  • 80 g Salz
  • 8 g Pfeffer; weiß gemahlen
  • 1 EL Majoran
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1500 ml Wasser
  • 10 g Schweineschmalz
  • Zitrone (abgeriebene Schale)

Das durchgedrehte Fleisch wird im Handrührer mit Salz und Wasser portionsweise zu einem glatten, glänzenden Brei verarbeitet. Mit dem Mixer die ganze Menge gut zusammenrühren und zum Quellen abgekühlt stellen. Mit geriebener Zwiebel und den anderen Gewürzen mischen und in eine gefettete Kastenform einfüllen. Festdrücken und 1 1/2 bis 2 Stunden bei mittlerer Hitze backen.

Leberkäs wird zur Jause als Schmankerl frisch und heiß gegessen.

Und so macht man ihn zu einem Hauptgericht: Dicke Scheibchen werden in der Bratpfanne gebraten, obenauf setzt man ein Spiegelei und gereicht verschiedene Blattsalate dazu.

Info:

Leberkäs ist das bayrische Nationalgericht und wird in wirklich allen bayrischen Bevölkerungsschichten verzehrt. Gehässige nennen ihn "Beamtenschinken", weil er bei mässig besoldeten Angestellten früher nicht nur als Brotzeitschmankerl sondern ebenso als Abendmahl galt.

Der Name Leberkäse lässt fälschlich auf die Ingredienzien Leber und Käse schliessen. Beides ist darin nicht enthalten. Vielmehr rührt "Leber" von Loab (Laib) her und "Käse" von der brotartigen geben der bayrischen Käsesorten.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare1

Leberkäs

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 23.01.2014 um 09:14 Uhr

    interessant

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche