Kühtaier Gamstopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Gamsfleisch (ersatzweise auch von Reh, Hase oder Hirsch)
  • 1/2 l Rotwein
  • 1/4 l Rindsuppe
  • 200 g Wurzelwerk (grobwürfelig geschnitten)
  • 3 Stück Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 4 Stück Neugewürzkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweiglein Kuttelkraut (Thymian)
  • 6 Stück Pfefferkörner
  • 120 g Räucherspeck
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2-3 EL Preiselbeermarmelade
  • 30 g Schwarzbrotbrösel
  • 2-3 EL Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 200 g Steinpilz (ersatzweise Champignons)
  • Butter (oder Öl zum Anbraten)

Das Gamsfleisch von Häuten und Sehnen befreien und in Würfel von etwa 3 cm Länge schneiden. Aus Rotwein, Rindsuppe, Wurzelwerk sowie den angegebenen Gewürzen und Aromaten eine Marinade zubereiten. Das Wildfleisch damit übergießen und 24 bis 48 Stunden beizen (marinieren). Die Fleischwürfel aus der Beize nehmen, mit Küchenkrepp trockentupfen und gemeinsam mit klein gehacktem Speck und der würfelig geschnittenen Zwiebel in Butterschmalz anbraten. Sobald sich die Poren geschlossen haben, mit der abgeseihten Marinade begießen und diese zum Kochen bringen. Den Topf zudecken und im auf 150 °C vorgeheizten Backrohr ca. 3 bis 4 Stunden lang schmoren. Danach das Fleisch aus der Marinade heben und warm stellen. Den Schmorsaft auf ein Drittel einkochen, mit Tomatenmark, Preiselbeermarmelade und Schwarzbrotbrösel binden, den glatt gerührten Rahm einrühren und so lange weiterköcheln lassen, bis die Sauce schön sämig ist. Das Ragoutfleisch wieder unter die Sauce mischen und noch kurze Zeit auf kleiner Flamme mitziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Inzwischen in einer anderen Pfanne die blättrig geschnittenen Pilze in Öl und Butter kurz andünsten und ebenfalls unter das Ragout mischen. Als Beilage empfehlen sich Tiroler Knödel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare4

Kühtaier Gamstopf

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 20.09.2015 um 20:07 Uhr

    wow

    Antworten
  2. Romy73
    Romy73 kommentierte am 22.05.2015 um 19:10 Uhr

    toll

    Antworten
  3. monikalack
    monikalack kommentierte am 05.05.2015 um 21:16 Uhr

    Klingt lecker!

    Antworten
  4. ressl
    ressl kommentierte am 22.08.2014 um 01:29 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche