Kastanien-Nougat-Christbaumkugeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Teig:

  • 175 g Kastanien (gegart und geschält)
  • 2 EL Rum (braun)
  • 60 g Walnüsse (gerieben)
  • 100 g Butter (weich)
  • 60 g Zucker
  • Salz
  • 4 Stk. Eier
  • 80 g Mehl
  • 40 g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Stk. Orange (unbehandelt, Schalenabrieb)
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)

Für das Topping:

  • 300 g Nougat
  • 100 g Schokolade (dunkel)

Für die Dekoration:

  • 250 g Marzipan (eingefärbt, oder Rollfondant)
  • Glitzerstift (essbar, oder Zuckerschrift)

Für die Kastanien-Nougat-Christbaumkugeln die Esskastanien mit dem Rum fein pürieren.

Butter mit 40 g Zucker und einer Prise Salz cremig mixen und die Eidotter der Reihe nach einrühren. Mehl mit Backpulver und Maisstärke versieben und mit Walnüssen, Maronipüree, Orangenschale und einer Prise Zimt zur Buttercreme mischen.

Eiweiß mit restlichem Zucker zu steifen Schnee schlagen.

Eine Mini-Muffinbackform mit dekorativen Papierfömchen auslegen und den Teig bis knapp unter den Rand gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C auf mittlerer Schiene  etwa 25 Minuten backen.

Die fertigen Muffins noch heiß aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann den Teig, der über die Form hinaus steht, glatt abschneiden.

Für das Topping das Nougat und die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und glänzig rühren. Die Teigabschnitte fein zerbröseln und dazumischen. Die Creme etwas auskühlen lassen und mit einem Eisportionierer, oder Kugelausstecher Kugeln formen. Die Kugeln noch etwas härter werden lassen, dann in der Mitte auseinander schneiden.

Jede Nougatkuppel mit gefärbtem Marzipan, oder Rollfondant einkleiden, Aufhänger formen und befestigen und mit essbaren Glitzerstiften, oder Zuckerschrift dekorieren.

Auf alle Minimuffins eine verzierte Nougatkuppel setzen.

Die Kastanien-Nougat-Christbaumkugeln zur Weihnachtszeit servieren.

Tipp

Die Kastanien-Nougat-Christbaumkugeln schmecken noch intensiver nach Maroni, wenn die Hälfte des Mehls mit Kastanienmehl ersetzt wird. Die Christbaumkugeln können nach Belieben auch mit essbarem Glitzer, Nusskrokant und bunten Streuseln verziert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare36

Kastanien-Nougat-Christbaumkugeln

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 15.12.2015 um 11:02 Uhr

      Liebe KaBaCat, am besten rollen Sie das Marzipan sehr dünn aus, dann geht es leicht, die Halbkugeln zu überziehen! Ein kleiner Trick ist es auch die Nougatkugeln im Gefrierschrank hart werden zu lassen. Wir wünschen gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 06.01.2016 um 21:26 Uhr

    sehr originell

    Antworten
  2. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 26.12.2015 um 17:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. KarliK
    KarliK kommentierte am 25.12.2015 um 12:56 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 25.12.2015 um 12:54 Uhr

    Für nächstes Jahr vorgemerkt!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche