Kaspressknödel mit Gurken-Joghurt-Dip

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Kaspressknödel:

  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 250 g Knödelbrot
  • 200 g Käse (Berg-, Bier- oder Graukäse)
  • 1/2 Bund Petersilie (frisch gehackt)
  • 1 TL Chiliflocken
  • 4 Stk Eier
  • 130 ml Milch
  • 1 EL Mehl (zum Binden)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl (zum Braten)

Für den Dip:

Für die Kaspressknödel die Zwiebel abziehen, waschen, klein schneiden, in Pflanzenöl anrösten und unter das Knödelbrot (Semmelwürfel) mischen. Käse eventuell entrinden, fein reiben und mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Petersilie gut mit dem Knödelbrot vermengen.

Die Eier mit der Milch verquirlen, in das Brot einarbeiten und etwa 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Zuletzt mit etwas Mehl binden (wenn nötig). Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen Laibchen formen.

Pflanzenöl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kaspressknödel darin bei schwacher Hitze goldgelb heraus backen. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Dip Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und grob raspeln. In ein Sieb geben, salzen und 30 Minuten abtropfen lassen.

Joghurt und Topfen glatt rühren. Knoblauchzehe pellen, fein hacken und mit den Gurkenraspel unter mengen. Den Dip mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver,Zitronensaft, Dill und 1-2 Prisen Zucker würzig abschmecken.

Auf vorgewärmten Teller die knusprig gebratenen Kaspressknödel gefällig anrichten. Den Dip in Schälchen verteilen ,neben an platzieren und nach Belieben garnieren.

Tipp

Die Kaspressknödel können im Voraus zubereitet und eingefroren werden. Sie können als Beilage zu Sauerkraut, Salat oder als Suppeneinlage Verwendung finden. Sie schmecken kalt genauso gut wie warm.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare16

Kaspressknödel mit Gurken-Joghurt-Dip

  1. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 04.09.2015 um 08:50 Uhr

    muss ich ausprobieren

    Antworten
    • Leila
      Leila kommentierte am 04.09.2015 um 11:47 Uhr

      Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen ! VlG .... Leila :-)

      Antworten
  2. KarliK
    KarliK kommentierte am 13.06.2015 um 20:04 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. marelif
    marelif kommentierte am 31.03.2015 um 18:51 Uhr

    meine Lieblingssuppeneinlage!

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 31.03.2015 um 07:53 Uhr

    ich liebe sie!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche