Kaspress-Speck-Kroketten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Kroketten:

  • 1 Zwiebel (geschält)
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • 150 g Semmelwürfel
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • 75 g Käse (nach Wahl, gerieben)
  • Petersilie (gehackt)
  • Muskatnuss (gerieben)
  • Kümmel (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Brösel
  • Pflanzenöl (zum Herausbacken)

Für den Dip:

Für die Kaspress-Speck-Kroketten zunächst das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Dip Knoblauch mit Schale in eine feuerfeste Form geben, Wasser dazu geben und im Backofen ca. 30-40 Minuten (je nach Größe) weich schmoren. Knoblauch-Fruchtfleisch mit dem Messerrücken aus der Schale lösen und mit einer Gabel zerdrücken. Mit Crème fraîche, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken.

Für die Kroketten Zwiebel in feine Würfel schneiden, in einer Pfanne zuerst den Speck etwas anrösten, dann die Zwiebel dazugeben und glasig anschwitzen. Beiseite stellen.

In einer Schüssel die Semmelwürfel mit den restlichen Zutaten (außer den Bröseln) vermischen, abgekühlte Speck-Zwiebel-Mischung unterrühren, leicht andrücken und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Mit angefeuchteten Händen aus der Masse Kroketten formen und in den Bröseln wenden.

In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und die Kroketten rundum darin goldbraun braten. Die Kaspress-Speck-Kroketten auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen und mit dem Dip servieren.

Tipp

Die Kaspress-Speck-Kroketten sind auch eine super Beilage zu Gegrilltem.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 9 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare17

Kaspress-Speck-Kroketten

  1. Liz
    Liz kommentierte am 12.04.2016 um 12:16 Uhr

    Durch den Speck braucht man nur sehr wenig Salz, habe einen Gulaschsaft dazu gemacht - hat sehr gut geschmeckt!

    Antworten
  2. Liz
    Liz kommentierte am 12.04.2016 um 11:39 Uhr

    Warum muss man das Backrohr vorheizen?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.04.2016 um 13:07 Uhr

      Liebe Liz, wie im Rezept beschrieben, werden im Ofen die Knoblauchzehen weich gegart. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. MB 1011
    MB 1011 kommentierte am 11.05.2016 um 10:26 Uhr

    Kann es sein das bei diesem Rezept die Kartoffeln vergessen wurden oder doch nicht ?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 11.05.2016 um 11:11 Uhr

      Liebe MB 1011, bei diesem Rezept gibt es keine Erdäpfel. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche