Kaninchen mit Dörrzwetschken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 Grosses Kaninchen in
  • 12 Teile geschnitten
  • 400 g Zwetschken (getrocknet)
  • 500 ml Rotwein
  • 125 g Speck (gewürfelt)
  • 12 Zwiebeln (klein)
  • 250 g Champignons
  • Olivenöl
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ingwerpulver
  • Marinade
  • 1 bottle Weisswein (trocken)
  • 250 ml Weinessig
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Grosse Zwiebel in Scheibchen geschnitten
  • 6 Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 1 EL Senf
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner grob zerdrückt

(*) Reicht für vier bis sechs Leute.

Die Kaninchenteile 24 Stunden in der Beize einmarinieren. Die Kaninchenleber indes in Rotwein einlegen; weniger wegen des Geschmacks, sondern damit sie nicht hart und trocken wird.

Die Stückchen aus der Beize nehmen und genau (!) abtupfen. In der Öl/Butter-Mischung in einer Bratpfanne der Reihe nach anbraten, bis sie von allen Seiten goldbraun sind. Salzen und Pfeffern und in den Schmortopf legen.

Im Bratensatz der Bratpfanne die Zwiebeln leicht anbräunen. Den Satz mit ein wenig Beize löschen, zum Kochen bringen und dabei alle Bratrückstände von dem Boden loskratzen. Alles über die Fleischstückchen gießen. Die Speckwürferl (nicht zu abschneiden, damit man sie zum Schluss gut herausholen kann) hinzfügen, ebenso die Champignons, die man ganz lässt oder, wenn sie außergewöhnlich groß sind, halbiert.

Mit der durchgesiebten Beize so weit auffüllen, dass die Kaninchenstücke bis zu 2/3 bedeckt sind.

Auf kleiner Flamme anderthalb bis 120 Minuten gar dünsten.

Als letzten Schritt der Schmorzeit werden die Champignons so viel Wasser an die Sauce abgegeben haben, dass das Fleisch beinahe ganz damit bedeckt ist.

In der Zwischenzeit hat man die Dörrzwetschken in dem Rotwein einmal kurz aufwallen lassen und folgend noch fünf Min. darin ziehen. Man nimmt sie heraus und entkernt sie mit Küchenmesser und Gabel. (Nicht, weil das feiner ist, sondern weil man sich sonst die Finger verbrennt!)

Dann giesst man die Sauce ab, fischt den Speck heraus und lässt sie auf großer Flamme bis zu einem Drittel kochen. Die Fleischstückchen derweil warmstellen.

Man gibt die Zwetschken und wenig Rotwein in die Sauce, und schliesslich treibt man die Kaninchenleber durch ein Haarsieb und vermengt sie. (Auch wer das Blut (**) aufgehoben hat, fügt es erst jetzt hinzu.) Mit Ingwer nachwürzen, Fleisch dazu und mit Nudeln zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchen mit Dörrzwetschken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche