Japanische Reistoepfchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 5 EL Rundkornreis
  • 3 Nori-Blätter
  • 3 Eier (Grösse M)
  • 220 ml Fischfond (Glas)
  • Sojasauce (hell)
  • 3 EL Sake (japanischer Reiswein; ersatzweise trockener Sherry)
  • 1 carton Kresse
  • 6 Shiitake-Schwammerln
  • 50 g Sushi-Kaviar (Herings- bzw. Fliegenfischrogen in Rot, ersatzweise Forellenkaviar)
  • 50 g Eingelegter japanischer Ingwer (Asienladen)

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

1. Langkornreis im Sieb abschwemmen, gut abrinnen. Mit 7 El Wasser aufwallen lassen, bei geschlossenem Deckel 5 Min. auf kleinster Stufe ausquellen.

Vom Küchenherd ziehen und weitere 10 Min. ausquellen, bis der Langkornreis al dente ist.

2. Die Nori-Blätter mit der Schere in kleine Stückchen schneiden. Fischfond, Eier, Langkornreis, 2 El Sojasauce, Sake und Nori-Blätter miteinander vermengen und in Sake-Becher oder evtl. in andere kleine Dessertschälchen befüllen.

3. Kresse abschwemmen, mit der Schere klein schneiden. Schwammerln reinigen und in schmale Scheibchen teilen.

4. Wasser im Wok oder evtl. in einer großen Bratpfanne erhitzen. Töpfchen mit Aluminiumfolie überdecken, in einen Bambusdämpfer stellen. Diesen bei geschlossenem Deckel in den Wok oder evtl. die Bratpfanne stellen, Töpfchen 8-10 min dämpfen, so dass die Menge leicht gestockt ist (siehe Tipp).

5. Töpfchen ohne Folie zu Tisch bringen, bei Tisch mit Kaviar, Kresse und Pilzen vollenden. Evtl. Mit Chilistreifen garnieren. Mit Sojasauce beträufeln und auslöffeln. Zwischendurch von dem Ingwer naschen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Japanische Reistoepfchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche