Gratinierte Kohlrabi mit Trüffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 6 Kohlrabi (mittelgroß, schön)
  • 1 Frische Piemonteser Trüffel
  • 200 ml Schlagobers
  • 4 EL Butter (braun)
  • 4 EL Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Muskatnuss (gerieben)
  • Pfeffer (weiß, aus der Mühle)
  • Butter (zum Andünsten)
  • Trüffelsauce (nach Belieben)

Die Kohlrabi mit einem Sparschäler schälen und eventuell vorhandene holzige Stellen entfernen. Kohlrabi so zuschneiden, dass regelmäßige, etwa 5 cm lange und 3 cm breite Quader entstehen und diese mit Hilfe eines Pariserlöffels (oder Teelöffels) vorsichtig aushöhlen. (Dabei darauf achten, dass die Außenwände ungefähr gleich stark sind, damit sie denselben Garpunkt haben.) In einem Topf Salzwasser aufkochen und die Kohlrabi 8-12 Minuten bissfest kochen. Kalt abschrecken. Schöne, junge Kohlrabiblätter kurz in kochendem Salzwasser überbrühen und ebenfalls kalt abschrecken. Ausgeschnittene Kohlrabireste fein raspeln oder fein hacken. In einem Topf Schlagobers erhitzen und auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen. Zerkleinerte Kohlrabireste zugeben, einmal aufkochen und mit etwas gehobelter Trüffel abschmecken. Kohlrabi mit heißer brauner Butter ausstreichen und die Masse (am besten mit einem Dressiersack) einfüllen. Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 220 °C Oberhitze etwa 5 Minuten gratinieren. Herausheben und auf vorgewärmte Teller setzen. Blanchierte Kohlrabiblätter kurz in heißer Butter schwenken und rund um die Kohlrabi anrichten. Restliche Trüffel darüber hobeln und nach Belieben mit der vorbereiteten Trüffelsauce umgießen.

Tipp

In kleineren Dimensionen zubereitet eignet sich dieses raffinierte Kohlrabigericht auch bestens als delikate Beilage.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 1

Kommentare7

Gratinierte Kohlrabi mit Trüffeln

  1. GFB
    GFB kommentierte am 15.09.2015 um 12:43 Uhr

    Einfach köstlich.

    Antworten
  2. BiPe
    BiPe kommentierte am 29.03.2015 um 08:52 Uhr

    Interessante Kombination.

    Antworten
  3. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 15.03.2015 um 05:34 Uhr

    sieht lecker aus

    Antworten
  4. monikalack
    monikalack kommentierte am 10.02.2015 um 22:15 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 16.01.2015 um 14:22 Uhr

    super Idee

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche