Geschmortes Wildschwein in Hetschepetschsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Wildschweinschlegel

Für die Beize:

  • 1/2 l Rotwein
  • 1/8 l Rotweinessig
  • 375 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 2 Karotten (nudelig geschnitten)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Blätter Lorbeer
  • 4 Stück Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 1/2 Stück Krauthäuptel (grob geschnitten)

Für die Fertigstellung:

  • 1 Zwiebel
  • 4 Gewürznelken
  • 2 EL Butter
  • Hetschepetschmarmelade (Hagebuttenmarmelade)

Den Wildschweinschlegel von schwarzen Häuten befreien, waschen und trockentupfen. Aus den angegebenen Zutaten eine Beize kochen und den Schlegel in die kochende Beize einlegen. Eine Zwiebel mit Gewürznelken spicken und in zerlassener Butter rundum anbräunen. Die Zwiebel ebenfalls in die Beize geben und die Keule in der Beize 1 bis 2 Stunden weich kochen sowie darin erkalten lassen. Das Wildschweinfleisch vom Knochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Kasserolle legen. Die Beize entfetten. Etwa 200 ml der Beize über das Fleisch seihen, erneut langsam aufkochen lassen, bis sich das Fleisch wieder erwärmt hat und die Sauce nach kurzem Einkochen mit Hetschepetschmarmelade binden. Dazu passen Maroni, Salzerdäpfel, Wurzelgemüse oder Rotkraut.

Tipp

Die Sauce kann auch noch mit etwas Schmand (Crème fraîche) oder Schlagobers verfeinert und noch sämiger bereitet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Geschmortes Wildschwein in Hetschepetschsauce

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 08.08.2015 um 18:09 Uhr

    mmh

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche