Geschmorter Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Sponsored by Ja! Natürlich

Für den geschmorten Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree zunächst das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kürbis halbieren, entkernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Lauch waschen, trocknen und schräg in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.

Mini-Gockel waschen, trockentupfen und innen und außen mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Zitrone in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen vierteln und beides in die Mini-Gockel füllen. Einen Bräter erhitzen, die Mini-Gockel in etwas Olivenöl beidseitig anbraten und beiseite stellen. Kürbis im Bräter mit etwas Olivenöl beidseitig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Lauch und Maroni dazugeben, kurz mitrösten und mit Hühnersuppe aufgießen. Mini-Gockel einlegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 1 Stunde lang schmoren.

Währenddessen Sellerie und Erdäpfeln schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken, ca. 1 TL Salz zufügen und weichkochen. Abseihen, etwas Kochwasser auffangen und aufheben. Die Gemüsewürfel durch eine Erdäpfelpresse drücken oder zerstampfen. Butter in Stückchen mit dem Schlagobers unterrühren. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen.

Geschmorter Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree auf Tellern anrichten und servieren.

Tipp

Geschmorter Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree kann auch als Festtagsbraten serviert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 2 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Geschmorter Mini-Gockel mit Maroni, Kürbis und Selleriepüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche