Gefüllte Palatschinken mit Mascarponecreme und frischen Früchten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für den Teig:

  • 2 mittelgroße Eier
  • 200 g Mehl (griffig)
  • 250 ml Milch
  • 50 ml Schlagobers

Für die Fülle:

  • 1 Becher Mascarpone (aus dem Kühlregal)
  • 1/2 Becher Schalgobers
  • ca 2 EL Staubzucker (je nach Geschmack bis zu 5 EL, ganz individuell)
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker (oder Lavendelzucker)
  • 1 kleines Ei
  • Obst (ganz nach Geschmack und Saison)

Für die gefüllten Palatschinken mit Mascarponecreme und frischen Früchten zuerst den Teig zubereiten: Alle Zutaten für den Teig gut verrühren, bis eine cremig-flüssige Masse entsteht. Zur Seite stellen und ca. 15 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit das ausgesuchte Obst waschen und Stiele, Kerne usw. entfernen.

Aus dem Teig 3 bis 4 dickere Palatschinken backen und erkalten lassen.

Für die Füllung das Schlagobers steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Mascarpone mit dem Ei gut vermengen. Schlagobers hinzugeben und vorsichtig mit dem Staubzucker und Vanillezucker unterheben. Die Masse für ca. 10 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Palatschinken auf die Servierteller ausbreiten und Obst für die Dekoration vorbereiten. Die überkühlte Mascarponemasse großzügig auf den Palatschinken verteilen und verstreichen. Mit ausgewähltem Obst belegen und das eine Ende der Palatschinke umschlagen. Die gefüllten Palatschinken mit Mascarponecreme und frischen Früchten vor dem Servieren dekorieren.

Tipp

Man kann für die gefüllten Palatschinken mit Mascarponecreme und frischen Früchten verschiedene Soßen verwenden wenn man will. Ist kein Muss, da es ja ohnehin schon ziemlich üppig ist. Aber z .B. Kakaosoße, Schokosoße (helle od. dunkle), Ahornsirup und alle Arten an Fruchtsoßen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Gefüllte Palatschinken mit Mascarponecreme und frischen Früchten

  1. habibti
    habibti kommentierte am 21.03.2016 um 17:24 Uhr

    habe statt Zucker lieber Honig genommen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche