Gebackene Garnele auf Gewürz-Cous-Cous

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Riesengarnelen
  • 250 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 5 Dotter
  • 5 Eiklar
  • 200 g Couscous
  • 1 Orange
  • 0.5 Ananas
  • 1 Grapefuit
  • 1 Apfel
  • Zucker
  • Salz
  • Erdnussöl
  • Raz el Hanout; Kräutermischung

Für den Cous-Cous das Obst von der Schale befreien und in zuckerwuerfelgrosse Stückchen schneiden. Die Zitrusfrüchte in Filets schneiden. Den Saft von dem Obst mit den Fruchtstücken leicht erwärmen und das Raz el Hanout beifügen. Den erwärmten Fruchtsalat auf die Seite stellen und den Cous-Cous untermengen, so dass noch eine schmale Schicht von dem Saft oben schwimmt. Der Cous-Cous muss zirka 5 min ausquellen. Den fertigen Blattsalat mit Salz, Zucker und Erdnussöl nachwürzen.

Tipp: Frischer Koriander verleiht dem ganzen Gericht das gewisse Etwas.

Die Krebsschwänze von der Schale und von dem Darm befreien und abspülen. Für den Backteig die Ingredienzien einfach mischen und gut würzen. Die Krebsschwänze durch den Teig ziehen und in viel Öl goldbraun rösten. Dann auf dem Cous-Cous anrichten.

===== Recht bon Appétit! K a r Liter - H e i n z -- »Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.« Buddha From

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Gebackene Garnele auf Gewürz-Cous-Cous

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche