Basler Leckerli Nach Kathrin Rueegg

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 400 g Bienenhonig
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mandelkerne
  • 80 g Orangeat
  • 80 g Zitronat
  • 15 g Zimt
  • 3 g gemahlene Nelken
  • 0.5 Muskat
  • Zitronenschale (gerieben)
  • 260 g Mehl
  • 2 EL Kirschwasser

Glasur:

  • 50 g Staubzucker
  • 50 ml Wasser

Honig in einem großen Topf zum Kochen bringen. Zucker dazugeben und 3 Min. leicht wallen. nach und nach nachfolgende Ingredienzien unterziehen: grob gehackte Mandelkerne, fein gehacktes Orangeat, fein gehacktes Zitronat, Zimtund gemahlene Nelken, geriebene Muskat, abgeriebene Zitronenschale. Topf von dem Feuer nehmen. Menge ein kleines bisschen auskühlen.

Den Teig in eine geeignete Schüssel Form. Einen passenden, gut sitzenden Deckel bereitstellen.

Kirschwasser über den Teig gießen. Dieses anzünden, mit Hilfe des darübergelegten Deckels aber auf der Stelle nochmal löschen.

Mehl darübersieben. zu Beginn im Topf mit dem Kochlöffel, dann auf einer trockenen Fläche von Hand gut kneten. Teig in die Backschüssel zurücklegen. Mit einem Geschirrhangl bedeckt 1 Stunde ruhen. Elektro-Backrohr auf 180 Grad , Umluft-Backrohr auf 160 Grad , Gas-Herd auf Stufe 3 vorwärmen. Zwei Backbleche mit Hilfe eines Siebs gut mit Mehl bestäuben. Den Teig in zwei Teile zerschneiden, 4 mm dick auswallen, in 4 x 6 cm große Stückchen schneiden. Diese dicht an dicht auf die Backbleche legen. 20 min backen. Das an den Leckerli haftende Mehl abbürsten.

Glasur 1: Staubzucker sieben und mit Wasser zum Kochen bringen. Die noch warmen Leckerli mit dieser Glasur bestreichen. Eine Nacht lang auf einem Gitter abkühlen und abtrocknen. Wie alle Honiggebäcke sind auch Leckerli relativ hart. Wer das gerne mag, legt sie nun in eine gut verschliessbare Weissblechdose. Sie sind zwei bis drei Monate lang haltbar. Wer weichere Leckerli vorzieht, lässt sie ein paar Tage an der Luft liegen, gibt sie dann in eine Weissblechdose, die einen entzweigeschnittenen Apfel beinhaltet. Deckel nicht ganz schliessen.

(Kathrin Rüeggs Gützlibäckerei, Müller-Rüschlikon Verlags Ag)

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Basler Leckerli Nach Kathrin Rueegg

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche