Acht Schätze

  • Zutaten

  • Zubereitung

Portionen: 4

  • 500 g Fleisch zum Kurzbraten (Huhn, Schwein und/oder Rind)
  • 200 g Shrimps (geschält)
  • 100 g Beinschinken (im Ganzen)
  • 1 Stk. Paprikaschoten
  • 2 EL chinesische Pilze (oder eingeweichte getrocknete Pilze)
  • 1 Tasse Erbsen (jung)
  • 100 g Sojasprossen
  • 3 Stk. Frühlingszwiebel
  • Knoblauch (nach Belieben)
  • Maizena (Maisstärke)
  • 1 Stk. Ingwer (fein geschnitten)
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Teriyaki-Sauce
  • 200 ml Rindsuppe
  • 1 TL Sesamöl (nach Belieben)
  • Öl
  • Cashewnüsse (zum Bestreuen)

Für die Acht Schätze das Fleisch in feine Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und fein geschnittenem Ingwer marinieren.
Shrimps mit Zitronensaft beträufeln und ebenfalls ein paar Minuten durchziehen lassen.

Dann alles in Maizena wälzen. Beinschinken und Paprika in feine Streifen schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken.

Für die Acht Schätze in einem Wok oder Pfanne etwas Öl erhitzen und das Fleisch darin kurz von allen Seiten anbraten, bis es fast gar ist.
Herausheben und mit Alufolie abgedeckt warm stellen.
Shrimps zugeben und ebenfalls nur kurz anbraten, wieder herausheben und warm stellen.

Nun Frühlingszwiebeln und Knoblauch im verbliebenem Fett hell anschwitzen, dabei eventuell noch frisches Öl nachgießen, Schinken, Paprika, Pilze und Erbsenschoten hinzufügen und alles bissfest braten.
Die Acht Schätze mit einem kräftigen Schuss Rindsuppe ablöschen und mit Soja- und Teriyakisauce würzen.

Kurz einkochen lassen.
Fleisch und Shrimps wieder zugeben, Sojasprossen einrühren und alles nochmals kurz köcheln lassen.

Ist die Sauce noch zu dünn, etwa 1 Kaffeelöffel Maizena mit ganz wenig kaltem Wasser glatt rühren und in der Sauce aufkochen.
Mit einem kleinen Schuss Sesamöl abrunden und die Cashewnüsse locker unterrühren.

Tipp

Die Acht Schätze am besten mit Reis servieren.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare52

Acht Schätze

  1. erla
    erla kommentierte am 24.07.2015 um 06:31 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  2. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 15.07.2015 um 00:03 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. seppl
    seppl kommentierte am 20.06.2015 um 20:19 Uhr

    Das klingt ja echt "chinesisch"!

    Antworten
  4. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 16.06.2015 um 12:30 Uhr

    Sehr lecker

    Antworten
  5. stubenzwergi
    stubenzwergi kommentierte am 02.06.2015 um 04:47 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche