Spagatkrapfen

Zubereitung

  1. Für die Spagatkrapfen zunächst alle Zutaten für den Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 4 Stunden kühl stellen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nach der Kühlzeit den Teig ungefähr 3 mm dick ausrollen. In ungefähr 8 x 5 cm große Rechtecke schneiden. Die Teigteile auf das Backblech legen. Wiederum kühl stellen.
  3. Zum Frittieren das Butterschmalz auf ungefähr 170-180 °C erhitzen. Die Teigrechtecke einzeln auf eine Spagatkrapfenzange klemmen. Jeden Spagatkrapfen ungefähr 3-5 Minuten frittieren.
  4. Zucker und Zimt verrühren. Die Spagatkrapfen darin wenden. Vor dem Verzehr am besten eine Woche in einer Keksdose aufbewahren.

Tipp

Wer keine Spagatkrapfenzange hat, kann auch das Ende eines Teigrollers (mit einem Durchmesser von 2-3 cm) verwenden. Einfach den Teig für die Spagatkrapfen herumwickeln und mit einem hitzebeständigen Faden (am besten Spagat) festbinden.

Eine Frage an unsere User:
Welche persönlichen Empfehlungen haben Sie für die Zubereitung von Spagatkrapfen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 71911
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Spagatkrapfen

Ähnliche Rezepte

Kommentare32

Spagatkrapfen

  1. KarinD
    KarinD kommentierte am 19.11.2017 um 20:33 Uhr

    An Stelle von Wein nehme ich ein gutes Mineralwasser.Geht auch gut und tut dem Geschmack keinen Abbruch!

    Antworten
    • Erika_B
      Erika_B kommentierte am 05.11.2017 um 15:11 Uhr

      Ich habe eine Doppelzange und eine einfache, die gebe ich abwechselnd ins heiße Fett zum Ausbacken. Das geht dann eigentlich recht schnell. Man muss nur anschließend die Küche gut durchlüften!Der Aufwand lohnt sich wirklich, die Krapfen sind köstlich!

      Antworten
    • Marshmallow
      Marshmallow kommentierte am 24.02.2015 um 20:15 Uhr

      in Österreich bekommt man sie ab und zu in gut sortierten Haushaltsabteilungen oder man kann sie natürlich auch im Internet bestellen!

      Antworten
  2. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 19.11.2017 um 13:40 Uhr

    fettes Gebäck aber lecker

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 19.11.2017 um 13:28 Uhr

    teig über nacht in den kühlschrank

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Spagatkrapfen