Rehpfeffer

Zutaten

Portionen: 2

  • 400 g Rehkeule
  • 500 ml Rotwein (kräftig, trocken)
  • 3 Lorbeer (Blätter)
  • 10 Wacholderbeeren
  • 10 Pfefferkörner
  • 50 g Sellerie (gewürfelt)
  • 50 g Karotten (gewürfelt)
  • 50 g Porree (gewürfelt)
  • 50 g Zwiebeln (gewürfelt)
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Dijonsenf
  • 125 ml Fond
  • 1 EL Butter (kalt)
  • 3 Scheibe(n) Bauchspeck
  • 10 Champignons (klein)
  • 3 EL Silberzwiebeln
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl (zum Anbraten)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!
  2. Das Fleisch in 4 cm große Würfel schneiden und 1-2 Tage in eine Marinade aus 1/2 Liter Lorbeerblättern, Wacholderbeeren, Rotwein, Sellerie, Karotten, Pfefferkörnern, Porree und Zwiebeln legen. Daraufhin das Fleisch herausnehmen, Gewürze entfernen und Marinade und die Gemüse aufheben.
  3. Das Fleisch mit dem Gemüse in einem Kochtopf mit heissem Öl anbraten bis es Farbe genommen hat. Paradeismark dazugeben und noch eine Minute anbraten. Mit Mehl bestäuben und mit der Marinade löschen, gut durchrühren. Senf und Fond dazugeben und 10 min auf kleiner Flamme sieden.
  4. Nun das Fleisch herausnehmen und den Rest ein kleines bisschen kochen. Anschliessend die Sauce passieren, nachwürzen und mit ein kleines bisschen kalter Butter aufmontieren. Das Fleisch nochmal dazugeben.
  5. Den Speck anschwitzen. Die Champignons, die Silberzwiebeln und Petersilie dazugeben.
  6. Das Ragout anrichten, mit dem Speck, Zwiebeln und Champignons überstreuen. Dazu Nudeln oder evtl. Spatzen zu Tisch bringen.

  • Anzahl Zugriffe: 1478
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Rehpfeffer

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rehpfeffer