Kartoffelpufferroulade

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Kartoffelpufferroulade ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backrohr auf 170 °C Umluft vorheizen. Zwiebel klein schneiden und im Sesamöl hellbraun braten, sofort aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen.
  2. Lauch waschen und in Streifen schneiden. Kartoffel und Karotten schälen, fein reiben und mit der gerösteten Zwiebel, dem Lauch, den Eiern und den Gewürzen mischen (am besten mit den Händen).
  3. Die Masse auf dem Backpapier rechteckig aufstreichen und 30 Minuten backen. Inzwischen Topfen und Frischkäse mischen und mit den Kräutern, gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  4. Die Kartoffelpufferplatte mit dem Kräuteraufstrich bestreichen, den Großteil des geriebenen Käses darauf streuen und mit Hilfe des Backpapiers zu einer Roulade aufrollen.
  5. Die Roulade mit dem restlichen Käse bestreuen und noch einmal 15 Minuten überbacken. Die Roulade vor dem Servieren mit frischem Schittlauch bestreuen.

Tipp

Die vollständig abgekühlte Kartoffelpufferroulade kann man dünn aufgeschnitten als Fingerfood servieren oder auch warm als Beilage.

  • Anzahl Zugriffe: 27231
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kartoffelpufferroulade

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Kartoffelpufferroulade

  1. Cosimaluisa
    Cosimaluisa kommentierte am 13.02.2017 um 19:18 Uhr

    Richtig lecker! Hätte nicht gedacht, dass das Einrollen so gut funktioniert!

    Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 04.02.2017 um 21:04 Uhr

    Eine herrliche Idee! Ist ja dann im Prinzip so ähnlich wie die Röstitaschen, die es fertig zu kaufen gibt, nur eben selber gemacht, oder?

    Antworten
  3. grube
    grube kommentierte am 03.02.2017 um 09:35 Uhr

    kalt als fingerfood kommt sehr gut an....meine Gäste waren begeistert

    Antworten
  4. Pandi
    Pandi kommentierte am 30.01.2017 um 15:53 Uhr

    Tolles Rezept! Da ich nicht so der Karottenfan bin, hab ich sie durch gerissene, ausgedrückte Zuchinni ersetzt - hat der ganzen Familie geschmeckt :-)

    Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 30.01.2017 um 18:40 Uhr

      Das ist auch eine interessante Idee! Ich hab schon eine Mischung aus Kartoffeln und Süßkartoffeln probiert und einmal nur Kürbis verwendet, schmeckt beides gut.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kartoffelpufferroulade