Hühnercremesuppe mit Bröselknöderl

Zutaten

Portionen: 4

Für die klare Hühnersuppe:

Für die Hühnercremesuppe:

  • 1 1/4 l Hühnersuppe (klar; siehe Zubereitungstext)
  • 80 g Butter
  • 60 g Mehl (glatt)
  • 150 ml Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (gemahlen)

Für die Bröselknöderl:

  • 2 Eier
  • 120 g Brösel
  • 40 g Butter (weich)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (gemahlen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst das Huhn waschen, trocken tupfen und die Brust sowie die Keulen ablösen. Die Karkasse (Gerippe) sowie eventuelle Fleischabschnitte, Knochen bzw. Haut in einem großen Topf bei mittlerer Hitze rundum etwas anrösten.
  2. Wurzelgemüse in Würfel schneiden, mit der Zwiebel und den Gewürzen zufügen und kurz mitrösten.
  3. Mit Wasser aufgießen, einmal aufkochen lassen, Schaum abschöpfen und bei mittlerer Hitze mehr ziehen als kochen lassen. Suppe mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Salzen, abseihen und zur weiteren Verwendung beiseite stellen.
  4. Für die Hühnercremesuppe in einem Topf die Butter schmelzen, Mehl darin glatt einrühren und mit ca. 500 ml klarer Suppe aufgießen. Unter Rühren aufkochen, restliche Suppe sowie Obers dazugeben und nochmal langsam aufkochen, dabei gelegentlich Rühren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.
  5. Für die Bröselknöderl Butter mit Eiern, Bröseln, Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss gut vermengen, kurz rasten lassen. Mit feuchten Händen kleine Knöderl formen und diese in kochendem Salzwasser 5 Minuten ziehen lassen.
  6. Die Knöderl in der Suppe anrichten und mit gehackter Petersilie dekorieren.

Tipp

Als weitere Einlage für eignen sich in der Suppe mitgekochte Hühnerbrustwürfeln.

  • Anzahl Zugriffe: 25867
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Hühnercremesuppe mit Bröselknöderl

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Hühnercremesuppe mit Bröselknöderl

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 21.11.2016 um 14:22 Uhr

    Gebe das Hühnerfleisch sowie das Suppengemüse klein geschnitten als Einlage, wer mag kann auch noch gekochte Ersen dazu geben, ein gutes Rezept, die Suppe reicht als Hauptmahlzeit, wer nicht satt wird , eine kleine Portion Grießschmarren und Kompott , ich glaube das reicht dann.

    Antworten
  2. tasse tee
    tasse tee kommentierte am 27.10.2019 um 16:33 Uhr

    Bröselknödel erinnern mich immer an meine Oma, sie machte die besten der Welt

    Antworten
  3. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 27.10.2019 um 13:12 Uhr

    normal püriert man das Grünzeug mit dem Pürierstab wie bei jeder Cremsuppe

    Antworten
  4. omiruth
    omiruth kommentierte am 27.10.2019 um 08:25 Uhr

    Hühnereinmachsuppe mit Bröselknöderl ist was Herrliches! Ich geb aber auch noch Karotten aus der Suppe in den Teller. Dafür nehm ich die Karotten aus der simmernden Suppe, wenn sie noch nicht ganz weich sind. Ahja, und das Hühnerfleisch klein gezupft kommt auch in den Teller.

    Antworten
  5. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 27.10.2019 um 08:06 Uhr

    mache die gebundene Suppe nur aus Hühnerklein-Bröserlknöderl mit Majoran die Lieblingseinlage meiner Enkelkinder

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Hühnercremesuppe mit Bröselknöderl