Zucchini-Waffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Lemon Myrtle
  • 200 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Haferflocken (blütenzart)
  • 100 g Feta
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
  • Rapsöl (zum Anschwitzen)

Für die Zucchini-Waffeln zunächst Zucchini waschen und putzen. Mit der Gemüsereibe in Steifen hobeln und in ein Sieb oder einen Durchschlag geben. 1 TL Salz darüberstreuen und ein wenig unterheben. Für 30 Minuten stehen lassen, bis das Wasser aus den Zucchini ausgetreten ist.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, würfeln und in etwas Rapsöl glasig anschwitzen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Eier mit Lemon Myrtle, Salz und Pfeffer aufschlagen. Mehl mit Backpulver dazugeben und unterrühren. Die Haferflocken ebenfalls unterrühren. Feta zerbröseln. Dill waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit den Zucchinistreifen und den Zwiebelwürfeln unter die Masse heben.

Das Waffeleisen aufheizen, den Teig portionsweise hineingeben und goldbraun ausbacken. Die Zucchini-Waffeln auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Tipp

Die Zucchini-Waffeln eignen sich besonders gut für ein amerikanisches oder belgisches Waffeleisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 25 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare10

Zucchini-Waffeln

  1. Pico
    Pico kommentierte am 14.04.2016 um 12:22 Uhr

    Mit Joghurt dip dazu sicher lecker

    Antworten
  2. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 12.04.2016 um 21:12 Uhr

    Belgische Waffeleisen haben tiefe Vertiefungen, aber was ist ein amerikanisches Waffeleisen und welche Waffeleisen gibt es noch?

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 09.05.2016 um 12:45 Uhr

      wenn ich mich nicht irre, sind die belgischen die Viereckigen Waffeln und die amerikanischen die wo an Herzchen machen kann. Hab´s jetzt aber nicht gegoogelt. Ich weiß nur, dass man in Belgien die Viereckigen bekommt. Neben den elektrischen kenne ich noch die, die man auf den Herd legt, aber ob es die noch gibt weiß ich nicht :D

      Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 12.04.2016 um 21:09 Uhr

    Was ist Lemon Myrtle?

    Antworten
    • kica
      kica kommentierte am 09.05.2016 um 11:25 Uhr

      Auch genannt Zitronenmyrthe, stammt aus Australien und hat ein wunderbar würziges Zitronenaroma, zu verwenden wie Zitronenabrieb, hat aber zusätzlich noch ein würziges Aroma. Gibt es im Gewürzhandel.

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche