Würziger Gänsebraten mit Bratapfel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für 4 bis 6 Personen:

  • 1 Küchenfertige Gans (4-5 kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Majoran (getrocknet)
  • 2 Bund Petersilie
  • 1 piece Zitronenschale
  • 1 EL Beifuss
  • 1 EL Liebstöckel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 ml Weisswein (trocken)
  • 250 ml Geflügelbrühe (Instant)
  • 500 g Rosenkohl (kleine Rosen)
  • 200 g Tagliatelle (Bandnudeln)
  • 4 Sehr kleine säuerliche, rotschalige Apfel
  • 50 g Butter
  • Zitronen (Saft)
  • Muskat
  • 50 g Haselnüsse (gerieben)

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

1. Gans kühl abschwemmen, abtrocknen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen. Aussen mit Majoran einreiben, innen mit Zitronenschale, Beifuss, Petersilie, Liebstöckel befüllen.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen, vierteln. In einem Bräter im Fett anschwitzen. Gans rundum anbraten. Wein und klare Suppe aufgießen. Zugedeckt im auf 150 Grad aufgeheizten Herd etwa 2 Stunden dünsten (Gas: Stufe 1), die letzte halbe Stunde ohne Deckel. Alle 20 min mit Schmorsud begiessen.

3. Rosenkohl reinigen, abspülen, den Stiel kreuzweise einkerben.

In kochend heissem Salzwasser zirka 8 min blanchieren. Kalt abschrecken und gut abrinnen.

4. Nudeln al dente machen.

5. Äpfel abspülen, Kerngehäuse ausstechen. Jeweils ein Stück Butter hineinstecken. Mit Saft einer Zitrone beträufeln.

6. von dem Gänsebraten den Schmorsud abschütten. Das Fett abschöpfen und die Gans dünn bestreichen. Danach bei 225 Grad im Herd in etwa 45 Min. kross braun rösten (Gas Stufe 4), dabei immer mit ein wenig Schmorsud begießen. Die letzten 20 Min. die Äpfel auf gerettetem Backblech mitbraten.

7. Rosenkohl in Gänseschmalz und ein kleines bisschen Schmorsud al dente weichdünsten.

Mit Pfeffer, Muskatnuss, Salz nachwürzen. Schmorsud portionsweise zu einer Sauce einkoechein, nachwürzen.

8. Die Gans zerlegen. Das Brustfleisch von dem Brustbein aus von den Knochen herunterloesen. Keulen abtrennen. Die Gänsebrust diagonal in Scheibchen schneiden. Haselnüsse in Butter leicht anrösten. Nudeln darin auf die andere Seite drehen. Mit Gänsefleisch, Rosenkohl, Äpfeln und Sauce anrichten.

Dazu passt Blauer Spätburgunder aus Baden.

Als Weihnachts-Menü:

Entrée: Sherry-Consomme mit Schinken-Crêpes

Hauptspeise: Würziger Gänsebraten mit Bratapfel

Nachspeise: Limetten-Tee-Gelee

* Quelle Das Haus Heft 12/95

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Würziger Gänsebraten mit Bratapfel

  1. Rene11
    Rene11 kommentierte am 28.11.2015 um 06:43 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche