Wildschwein mit Paprikakraut in saurer Schlagobers

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Wildschweinfleisch, ausgl.
  • 100 g Fett
  • 200 g Geräucherte Schweinerippe
  • 1000 g Sauerkraut
  • 150 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 g Gewürzpaprika
  • 0.5 Teelöffel Kümmel
  • Pfeffer
  • Salz
  • 300 ml Sauerrahm
  • 2 Teelöffel Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 2 Gemüsepaprika
  • Sauerrahm zum
  • Begiessen
  • Petersilie (oder Dille)

-von Emil Turós

Am besten eignet sich das Karree, doch können genauso Blatt, Läufe beziehungsweise Kamm genommen werden. Das Fleisch von den Knochen, den fetten Teilen, Sehnen und Schweineschwarte befreien und in Stückchen von 40-50 g schneiden, in mehrfach erneuertem Wasser abspülen, abbrühen und abrinnen.

Die Zwiebelscheiben in Fett rösten, mit Paprika überstreuen, schnell mischen und auf der Stelle ein kleines bisschen Wasser zugiessen. Das Fleisch einfüllen, mit Salz und ein kleines bisschen Pfeffer würzen, aufwallen lassen und bei mässiger Temperatur bei geschlossenem Deckel weichdünsten. In der Zwischenzeit den Kümmel sowie den Knoblauch feinhacken und hinzugebe

Den eingekochten Saft immer nur mit wenig Wasser auflassen, damit er kurz bleibt. Wenn das Fleisch halb gar ist, den kleingeschnittenen Gemüsepaprika dazugeben und weiterdünsten.

Während das Fleisch gart, in einem anderen Kochtopf das Sauerkraut mit den geräucherten Schweinerippen und soviel Wasser aufsetzen, dass unter dem fertigen Sauerkraut nur ganz wenig Saft zurückbleibt. Sobald die Ripperl weich sind, diese aus dem Kraut nehmen, die Knochen herauslösen und das Fleis ebenso wie das Wildschweinfleisch aufschneiden.

Bevor das Wildschweinfleisch komplett gar ist, bis zum Bratensatz kochen und das fertige Sauerkraut hinzfügen. Die Sauerrahm mit dem Mehl und dem Wasser anrühren, schnell in dem kochenden Krautfleisch mixen, das Räucherfleisch hineinmischen und gemeinsam dünsten. Das überschuessi Fett abschöpfen, nur so viel belassen, dass das Gericht eine schöne Farbe erhält. Nach Bedarf mit Salz würzen. Vor dem Auftischen mit saurer Schlagobers übergiess und heiß zu Tisch bringen. Nach Wunsch mit ein wenig Petersilie oder Dill überstreuen.

Nach dem gleichen Rezept kann man ebenso Frischlingsfleisch kochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wildschwein mit Paprikakraut in saurer Schlagobers

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche