Weisses Curry mit Riesengarnelen, Basilikum und Brotsticks

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Zitronengras
  • 1 EL Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Jungzwiebel
  • 2 Grüne Chili-Schoten (gerne ohne Samen)
  • Koriander
  • 2 lg Handvoll Basilikum
  • Kaffernlimetteblätter
  • Koriandersamen; vorher kurz in der Bratpfanne anrösten
  • Pfeffer
  • 4 Limetten; Saft und Schale davon
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Kokosmilch; bzw. einfach nach Lust und Laune

Brotsticks:

  • 2 Toastbrot
  • 2 EL Curryöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Garnelen:

  • Olivenöl
  • Jungzwiebel
  • 2 Knoblauchzehn
  • 6 Riesengarnelen
  • 4 Salatblätter
  • Viel Basilikum; in kleine Streifchen geschnitten

Zunächst steht die Schneiderei.

Bitte recht klein schneiden: zwei Stengel Zitronengras, einen Suppenlöffel Ingwer, zwei Knoblauchzehen, sechs Frühlingszwiebeln, zwei grüne Chili-Schoten (gerne ohne Samen), ein klein bisschen Koriander und zwei große Handvoll Basilikum. Dazu kommen ein paar Kaffir-Limettenblätter, ein klein bisschen Koriandersamen (vorher kurz in der Bratpfanne anrösten), schwarzer Pfeffer, Saft und Schale von vier Limetten und drei Suppenlöffel Olivenöl.

Das alles zusammen ab in den Handrührer und klein verquirlen. Durch ein Sieb in einen Kochtopf aufstreichen. Daraufhin vier EL (oder einfach nach Geschmack) Kokosmilch hinzfügen.

Noch flach die Brotsticks.

Toastbrot in Streifchen schneiden, in die Grillpfanne legen. Mit Curryöl beträufeln, ein wenig mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und zuckern. In der Bratpfanne grillen, bis die Brotsticks ein schönes Muster haben und ein wenig knusprig sind. In der Bratpfanne und zur Seite stellen.

Danach die Krebsschwänze.

Olivenöl heiß werden (wenn Rauch aufsteigt, ist das anders als bei der Papstwahl. Jetzt hat man verloren, das Öl ist zu heiß und man beginnt von vorn). Einige Frühlingszwiebeln und Knoblauch in die Bratpfanne Form, glasig anschwitzen, dann die Riesengarnelen kurz und herzhaft anbraten. Salzen und mit Pfeffer würzen. Jetzt noch ein paar klein gerupfte Salatblätter und viel Basilikum, in kleine Streifchen geschnitten, hinzfügen und alles zusammen ein klein bisschen ziehen.

Ab in den Teller.

Curry nach unten, Krebsschwänze oben drauf, garniert mit Brotsticks und Zitronengras. Gesund, schmackhaft und wenn man alle Ingredienzien endlich im Handrührer hat, dann gehts ebenso rasch. Also gut für Gäste vorzubereiten. Überrascht waren wie, wie gut unsere Eigenkreation-Brotsticks geschmeckt haben: Kross angebraten, ein wenig süß, ein wenig nach Curry schmeckend - perfekt dazu.

Ps: Wer weniger Zeit hat, nimmt grüne Currypaste.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Weisses Curry mit Riesengarnelen, Basilikum und Brotsticks

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche