Ungarische Krautsuppe mit Hortobágyi-Palatschinken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 300 g Sauerkraut (gewässert und kurz geschnitten)
  • 1,50 Liter Hühnerfond (oder Rindsuppe)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Schweineschmalz
  • 1 Zwiebel (klein, gehackt)
  • 1 EL Zucker
  • 1 KL Paprikapukver
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Apfel (fein geraspelt)
  • Prise Kümmel (gemahlen)
  • 1 Wacholderbeeren (leicht zerdrückt)
  • 1 Scheibe Speck ((oder Schwarte))
  • 1 Erdapfel (zum Binden, roh, fein geraspelt)
  • Salz
  • Pfeffer (weiß, aus der Mühle)
  • 1 Zweig Majoran (zum Garnieren)

FÜR DEN PALATSCHINKENTEIG:

  • 80 g Mehl (ca.)
  • 2 Eier
  • Schuss Milch
  • etwas Butter (flüssig, für den Teig)
  • Salz
  • Butter (zum Herausbacken)

FÜR DIE FÜLLE:

  • 100 g Kalbsbrust (Reste von gefüllter oder Kalbsbraten)
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Kalbsjus
  • 1 EL Petersilie (Kerbel oder Schnittlauch, gehackt)
  • Muskatnuss (gemahlen)
  • Salz
  • Butter (zum Bestreichen)
  • 4 EL Sauerrahm

Die gehackte Zwiebel in heißem Schmalz anrösten. Paprikapulver einrühren und mit Weißwein ablöschen. Fond oder Suppe zugießen, Sauerkraut einmengen und restliche Zutaten bis auf den Erdapfel zugeben. Etwa 20 Minuten köcheln, bis das Kraut schön weich ist. Würzig abschmecken und mit dem roh geraspelten Erdapfel binden. Weitere 5 Minuten köcheln. Zum Schluss den Speck entfernen.

Für die Palatschinkenfülle die gehackte Schalotte in heißer Butter hell anschwitzen. Bratenreste feinwürfelig schneiden und einmengen. Kurz durchschwenken und mit Jus aufgießen. Zur Gänze einkochen lassen. Kräuter zugeben und mit Salz sowie Muskatnuss abschmecken.

Für die Palatschinken alle Zutaten vermengen und in heißer Butter nacheinander zwei Palatschinken backen. Die Palatschinken quadratisch zuschneiden und diese wiederum in je 6 kleine Rechtecke schneiden. Jeweils mit Fülle bestreichen und einrollen. In eine ausgebutterte Form setzen, mit Butter bestreichen und bei größter Oberhitze (oder unter der Grillschlange) kurz gratinieren. Die wirklich heiße Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten, Palatschinken hineinlegen und mit je einem Esslöffel Sauerrahm und einigen Majoranblättchen garnieren.

Tipp

Eine abschließend eingerührte entsaftete rote Paprikaschote rundet den Geschmack harmonisch ab. Zur kräftigenden Zwischenmahlzeit wird die Krautsuppe, wenn man ihr noch klein geschnittene Debrezinerwürstel beigibt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 2 0

Kommentare13

Ungarische Krautsuppe mit Hortobágyi-Palatschinken

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 03.02.2016 um 11:45 Uhr

    ich kenne es mit Fleisch in der Suppe .. mit Palatschinken ..finde ich eine schöne Idee .. Danke für das Rezept

    Antworten
  2. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 12.01.2016 um 15:31 Uhr

    wie entsaftet man Paprikaschoten?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 13.01.2016 um 09:43 Uhr

      Liebe kassandra306, Paprikaschoten können Sie so wie die meisten Obst- und Gemüsesorten mit einem Entsafter entsaften. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Golino
    Golino kommentierte am 12.12.2015 um 07:23 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 17.11.2015 um 16:39 Uhr

    prima

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche