Topinambursuppe und sautierte Gänseleber mit Zimt und Muskatnuss

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Topinambursuppe:

Für die Gänseleber:

Für die Topinambursuppe Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Topinambur waschen, schälen und grob zusammen schneiden (wenn die Schale der Topinambur schön dünn ist reicht es, wenn man die Topinambur gut abwascht und ohne  zu schälen schneidet)
Butter in einem Topf zergehen lassen und die Zwiebel ohne Farbe anschwitzen. Dann die Topinambur dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit dem Gemüsefond und der Milch aufgießen mit den Gewürzen abschmecken und weich kochen lassen. Wenn alles weich ist, die Suppe mit dem Pürierstab fein mixen und nach Bedarf durch ein Sieb passieren. Vor dem Anrichten die Suppe nochmals aufheizen und mit Sauerrahm verfeinern.

Die Gänseleber von großen Adern befreien und je nach Größe halbieren oder dritteln. Anschließend die Leber mit Muskatnuss und Zimt würzen, es braucht relativ viel von den Gewürzen, man darf leicht übertreiben.
Die Butter in einer Bratpfanne heiß werden lassen ohne das sie braun wird. Die Leben darin hell anbraten (Vorsicht der Zimt und Muskatnuss dürfen auf keinen Fall verbrennen! Ansonsten werden sie bitter!) und mit Weinbrand ablöschen.
Erst nach dem Ablöschen mit Salz und Pfeffer würzen, denn das Salz gibt sonst Flecken auf der Leber.

Anrichten:
Am schönsten ist es, wenn man die Suppe und die Leber getrennt anrichtet und dann ein wenig Leber abwechselnd mit der Suppe isst, sodass man alle Aromen genießen kann. Wenn man die Leber gleich in die Suppe gibt, vermischen sich die Aromen und es schmeckt alles gleich.
Die Suppe vor dem Anrichten nochmals aufmixen, dass man einen schönen Schaum bekommt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 0 1

Kommentare11

Topinambursuppe und sautierte Gänseleber mit Zimt und Muskatnuss

  1. ressl
    ressl kommentierte am 08.11.2015 um 04:09 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. alex64
    alex64 kommentierte am 06.10.2015 um 22:41 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  3. danan
    danan kommentierte am 13.05.2015 um 17:22 Uhr

    toll

    Antworten
  4. hsch
    hsch kommentierte am 11.11.2014 um 22:35 Uhr

    super

    Antworten
  5. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 27.10.2014 um 17:50 Uhr

    für mich bitte ohne die Gänseleber, ich bin kein großer Fan von Innereien

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche