Forelle "Paolo Santonino"

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Die Forelle "Paolo Santonino" waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen, außen und innen salzen und pfeffern sowie rundherum leicht bemehlen. Öl und Butter in einer geräumigen Kasserolle erhitzen und die Forellen darin beidseitig auf mittlerer Flamme leicht bräunen. Mit einem Großteil des Weines aufgießen, allerdings ein Glas davon zurückbehalten. Die Weinsauce mit Honig, Zitronenschale sowie in ein Leinensäckchen gebundenem Zimt und Gewürznelken erhitzen. Im zurückbehaltenen Wein das Mehl auflösen und mit einem Quirl gut durchmischen, damit sich keine Klumpen bilden. Die Mischung aus Wein und Mehl in die Sauce einrühren, Rosinen hinzufügen und alles etwa 10 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Forelle gar und die Sauce schön sämig ist. Am Schluss das Gewürzsäckchen entfernen, die Pinienkerne dazugeben und die Forelle "Paolo Santonino" mit etwas Polentabrei heiß servieren.

Tipp

Nach diesem spätmittelalterlichen Rezept lassen sich auch Saiblinge, Äschen und Reinanken ganz ausgezeichnet zubereiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 0

Kommentare8

Forelle "Paolo Santonino"

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 04.02.2016 um 16:28 Uhr

    Die Rosinen ggf. vorher im Rotwein "marinieren" und die Pinienkerne vorher vorsichtig rösten.

    Antworten
  2. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 29.08.2015 um 06:30 Uhr

    Super lecker

    Antworten
  3. edith1951
    edith1951 kommentierte am 03.05.2015 um 17:32 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  4. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 17.04.2015 um 14:48 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. spiderling
    spiderling kommentierte am 12.02.2015 um 16:57 Uhr

    werde ich probieren

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche