Topfenstrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 60 g Butter
  • 60 g Staubzucker
  • 10 g Staubzucker (zum Bestreuen)
  • 2 Eidotter
  • 375 g Topfen
  • 125 ml Sauerrahm
  • Salz
  • Zitronenschale (gerieben)
  • 2 Eiklar
  • 20 g Vanillezucker
  • 30 g Rosinen
  • 200 g Filoteig
  • 20 g Butter (zum Bestreichen)

Für den Topfenstrudel den cremig gerührten Topfen mit dem Sauerrahm vermengen und Salz und Zitronenschale hinzufügen.

Eiklar steif schlagen, Vanillezucker unterrühren und auf die Topfenmasse geben. Rosinen darüber streuen und vorsichtig vermengen.

Das Backrohr auf 180 °C vorwärmen. Teig auf dem Backblech ausbreiten, Topfenmasse halbfingerdick ausstreichen und vorsichtig zu einem Strudel rollen. Mit der Naht nach unten aufs Backblech legen und mit flüssiger Butter bestreichen.

35 bis 40 Minuten backen und mit einer Stricknadel prüfen, ob der Topfenstrudel gar ist.

Tipp

Vor dem Servieren den Topfenstrudel mit dem Rest des Staubzuckers bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare8

Topfenstrudel

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 27.01.2016 um 12:21 Uhr

    ZUERST WAS IST FILOTEIG ! UND FÜR WAS BRAUCHT MAN IHN BEI DEN REZEPT ! IST NICHTS IN DER BESCHREIBUNG ???? DANKE

    Antworten
    • Lilian Borek
      Lilian Borek kommentierte am 27.01.2016 um 13:19 Uhr

      Guten Tag! Vielen Dank für Ihre Anmerkung. Filoteig kann alternativ zu Strudelteig verwendet werden. Mit kulinarischen Grüßen aus der ichkoche.at Redaktion

      Antworten
  2. Nala888
    Nala888 kommentierte am 02.12.2015 um 06:01 Uhr

    .

    Antworten
  3. koche
    koche kommentierte am 01.12.2015 um 19:47 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Franzp
    Franzp kommentierte am 17.06.2015 um 18:10 Uhr

    Obwohl da in der Beschreibung etwas fehlt und der Rest auch nicht sehr klar beschrieben ist ( zB auf Topfenmasse Form, Rosinen darüber streuen und vorsichtig vermengen) haben wir es hinbekommen. Vielleicht kann man das ja bei Gelegenheit einmal richtigstellen. Da ich Rosinen nicht besonders mag habe ich Marillen genommen.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte