Thailändisches Huhn in Erdnusssauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Pak choi (oder Chinakohl, in Streifen geschnitten)
  • 250 g Hühnerfilet (gewürfelt)

Gewürzöl:

  • 1 Teelöffel Currypulver (Thai "Phom kari")
  • 4 Chilischoten (Prik ki nu daeng (Rote Birdseye Chillies))
  • 4 Scheiben Ingwer
  • 3 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Teelöffel Knoblauch, in Scheibchen

Sauce:

  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 120 g Erdnüsse (geschält und grob gemahlen)
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Knoblauch (feingehackt)
  • 1 Esslöffel Thaicurrypaste
  • 1 Esslöffel Limonensaft
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 ml Suppe

Für Thailändisches Huhn in Erdnusssauce den Wok aufheizen, 3 Essl. Erdnussöl hineigeben, 1 Teel. Knoblauch in Scheiben geschnitten. Sobald der Knoblauch Farbe annimmt, mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Ingwer 1 Minute im Öl sautieren und auch wieder aus dem Öl entfernen. Die Birdseye Chilies halbieren, Kerne entfernen und ebenso 1 Minute sautieren, Currypulver in das Öl dazu geben und durchrühren, bis es das Öl aufgesogen hat.

Nun das Hühnerfleisch 1 Minute darin anbraten und danach herausnehmen und beiseite stellen.

Erdnüsse 5 Minuten im Wok braten, anschliessend in einem Blender fein mahlen. Erdnusspaste wieder in den Wok geben, Thai-Currypaste und Kokosmilch beifügen. Gut weiterrühren, damit sich sich die Zutaten verbinden.

Die restlichen Saucenzutaten hinzugeben und simmern lassen.

Nun das angebratene Hühnerfleisch dazu geben und rund 10 Minuten simmern lassen bis das Fleisch weich ist.

Pak Choi beifügen und kurz mit hoher Hitze 1 Minute aufkochen. Servieren Sie Thailändisches Huhn in Erdnusssauce mit Jasmin-Langkornreis!

In Thailand wird dieses Gericht Param Long Song genannt.

Tipp

Die Zutaten für Thailändisches Huhn in Erdnusssauce bekommen Sie im Asiamarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Thailändisches Huhn in Erdnusssauce

  1. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 12.08.2014 um 14:41 Uhr

    Klingt etwas aufwändig - aber sehr gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche