Steirischer Krautstrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Strudelteig:

  • 150 g Mehl
  • 1/8 l Wasser (lauwarm)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Stk Ei
  • Salz

Für die Fülle:

  • 1/2 Stk Weißkrautkopf
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 EL Schweineschmalz (alternativ dazu Speiseöl)
  • 150 g Hamburger (gewürfelt)
  • 1/2 EL Kümmel (ganz)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Suppe ( zum Ablöschen)

Außerdem:

  • Butter (zerlassen zum Bestreichen)
  • etwas Speiseöl (zum Besteichen des Teiges)

Für den Krautstrudel erst den Strudelteig zubereiten.

Für den Strudelteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, diesen zu einer Kugel formen und ihn leicht mit Öl bestreichen.

Mit einer Klarsichtfolie abdecken. Den Teig ca. 1/2 Stunde ruhen lassen. (Wem das Ausziehen vom Strudelteig zu aufwendig ist, der kann natürlich auch fertige Teigblätter verwenden).

Während der Teig rastet, die Füllung zubereiten. Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Kraut putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.

Den Speck würfeln. Die Zwiebeln im Schweineschmalz anrösten, das Kraut dazugeben und kurz mitrösten. Danach mit der Suppe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Alles solange dünsten, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Inzwischen die Speckwürfel kross anbraten.

Den Speck zum fertig gegarten Kraut rühren und die Fülle vollständig auskühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Strudelteig auf einem bemehlten Strudeltuch ganz dünn ausziehen und die dicken Ränder wegschneiden.

Das obere Drittel des Strudelteiges mit etwas Öl bestreichen. Die Fülle auf die unteren 2/3 des Teiges verteilen. Die Seitenränder des Teiges einschlagen.

Danach den Strudel von der gefüllten Seite her mit Hilfe des Strudeltuches einrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in das vorgeheizte Rohr schieben.

Gegen Ende der Backzeit den Strudel mit etwas zerlassener Butter bestreichen, damit er schön knusprig wird.

Den Krautstrudel ca. 30 Minuten backen.

Tipp

Wer den Krautstrudel lieber vegetarisch zubereiten möchte, lässt einfach die Speckwürfel weg.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare5

Steirischer Krautstrudel

  1. OH65
    OH65 kommentierte am 27.11.2015 um 23:24 Uhr

    einfach gut

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 12.09.2015 um 12:44 Uhr

    Der gibt was her.....

    Antworten
  3. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 14.07.2015 um 22:12 Uhr

    wie bei Oma :-)

    Antworten
  4. Xanadu7100
    Xanadu7100 kommentierte am 07.01.2015 um 11:18 Uhr

    Muss ich wieder einmal backen.

    Antworten
  5. amazone
    amazone kommentierte am 31.10.2013 um 08:35 Uhr

    echt lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche