Rumtopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 400 g Erdbeeren
  • 250 g Kirschen
  • 1 kg Früchte nach saisonalem Angebot (z. B. Himbeeren, Ribiseln, Zwetschken, Marillen, Birnen, Pfirsiche, Heidelbeeren)
  • ca. 1 kg Feinkristallzucker
  • ca. 800 ml Rum (60 Vol.-%)

Für den Rumtopf werden die verschiedenen Früchte im Abstand von mehreren Wochen eingelegt. Fangen Sie am besten mit den Erdbeeren an.

Große Erdbeeren in Stücke schneiden. Mit halb so viel Zucker wie das Gewicht der Früchte vermischen und ca. 1 ½ Stunden durchziehen lassen. In ein Glas- oder Steingutgefäß geben und mit dem Rum übergießen. Die Früchte müssen vollständig mit dem Rum bedeckt sein! Einen Unterteller auf die Früchte legen, damit sie nicht nach oben schwimmen und den Ansatz verderben. Zudecken und den Ansatz an einem dunklen Ort ca. 4 Wochen reifen lassen. Danach die nächste Lage Früchte einzuckern (gegebenenfalls entkernen und große Früchte in Stücke schneiden) und 1 ½ Stunden durchziehen lassen. Auf den Ansatz geben und wieder mit Rum aufgießen. Mit den restlichen Früchten auf die gleiche Weise verfahren.

Tipp

Setzen Sie Ihren Rumtopf mit Früchten nach saisonaler Verfügbarkeit und Ihren eigenen Vorlieben an. Auch mit nur zwei verschiedenen Obstsorten schmeckt das Ergebnis wunderbar! Fängt der Rumtopfansatz zu gären an (es bilden sich kleine Bläschen), dann etwas reinen Alkohol dazugießen, um die Gärung zu stoppen. Geben Sie dem Rezept einen besonderen Kick, indem Sie rote Pfefferkörner zum Rumtopf geben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 3

Kommentare6

Rumtopf

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 09.08.2015 um 14:13 Uhr

    sehr köstlich

    Antworten
  2. Dakahr
    Dakahr kommentierte am 23.07.2015 um 07:28 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. danan
    danan kommentierte am 22.07.2015 um 19:39 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 07.07.2015 um 10:13 Uhr

    gut

    Antworten
  5. mai83
    mai83 kommentierte am 21.09.2014 um 18:08 Uhr

    Ist für dieses Jahr leider zu spät

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche