Rumbombe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Rum Creme:

  • 200 ml Milch
  • 60 ml Kronenöl Spezial (mit feinem Buttergeschmack)
  • 150 g Kristallzucker
  • 4 Stück Eidotter
  • 8 Blätter Gelatine
  • 100 g Kokosett
  • 100 g Mascarino
  • 1 EL Rum (38%)
  • 250 ml Schlagobers

Marinade:

  • 80 g Kristallzucker
  • 1 TL Rum (38%)

Garnierung:

  • 20 Stück Biskotten (klein)
  • Kokosett
Sponsored by Kronenöl Backbuch

Für die Rumbombe zunächst Kuppelform mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schlagobers schlagen und kalt stellen.

Milch, KRONENÖL SPEZIAL mit feinem Buttergeschmack und Kristallzucker aufkochen. Eidotter verschlagen und 100 ml von der warmen Milchmischung in die Eidotter einrühren. Die restliche Milchmischung zugießen und wieder zurück in das Kochgefäß leeren und bei geringer Hitze rühren, bis die Masse cremig ist. Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Masse auflösen. Creme durch ein Sieb passieren und kalt rühren. Kokosette, Mascarino und Rum einrühren und Schlagobers unterheben.

Für die Marinade 200 ml Wasser und Kristallzucker aufkochen, Rum zugeben, leicht abkühlen lassen. Biskotten kurz in die Marinade tauchen und abwechselnd Creme und die getränkten Biskotten in die Kuppelform einlegen. Diesen Vorgang 4 x wiederholen und mit einer Creme abschließen. Für ca. 10 Stunden kalt stellen.

Kuppelform stürzen, Frischhaltefolie abziehen und die Rumbombe mit geschlagenem Schlagobers dünn einstreichen, mit Kokosette leicht bestreuen und mit den kleinen Biskotten (oder große Biskotten halbieren und mit der Schnittfläche nach unten am Rand anbringen) dekorieren.

Tipp

Die Rumbombe ist eine festliche Alternative zum klassischen Kuchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
16 6 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare31

Rumbombe

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 28.01.2016 um 17:56 Uhr

    Oder einfach eine größere Menge kleiner Biskotten verwenden ....

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 30.01.2016 um 16:09 Uhr

    als kleine Portionen ..ein leckeres Dessert .. Danke für das Rezept ..

    Antworten
  3. MacThyner
    MacThyner kommentierte am 28.01.2016 um 10:27 Uhr

    Dass in der Zutatenliste die (großen) Biskotten fehlen, ist offenbar noch niemandem aufgefallen - bitte ergänzen

    Antworten
  4. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 22.11.2015 um 08:39 Uhr

    leider nichts für Kinder

    Antworten
  5. herbstmensch
    herbstmensch kommentierte am 17.11.2015 um 14:50 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche