Rotkraut-Rouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 200 g Hirse
  • 1 EL Gemüsesuppe (Instant)
  • 750 g Rotkraut
  • Salz
  • 100 g Champignons
  • 1 sm Rosmarin (Zweig)
  • 1 Ei
  • 50 g Mandelkerne (gemahlen)
  • 30 g Butter (oder Margarine)
  • 250 ml klare Suppe
  • 2 EL Kaffeesahne
  • 1 Teelöffel Sossenbinder (hell)
  • 400 ml Wasser

Hirse in Wasser und Suppenwürfel 10 Min. gardünsten und auf einem Sieb abrinnen.

Vom Rotkraut die äusseren Blätter entfernen. Salzwasser in einem großen Kochtopf aufwallen lassen und das Rotkraut darin eine halbe Stunde gardünsten. Stiel in der Mitte entfernen und 2 große Blätter je Einheit (Roulade) ablösen (*).

Champignons abspülen, reinigen und grob zerkleinern. Rosmarin abspülen, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Hirse mit Champignons, Ei, Mandelkerne und Rosmarin mischen.

Blattrippen des Rotkohls flachschneiden; je 2 Blätter übereinanderlegen und die Füllung zusammenrollen, mit Spagat umwickeln und im heissen Fett von allen Seiten anbraten. Mit klare Suppe löschen und 30 Min. gardünsten.

Roulade warm stellen. Kaffeesahne und Sossenbinder in die Gemüsesuppe rühren, mit Salz würzen und zur Roulade anrichten.

Dazu schmecken halbierte, gedünstete Birnen mit Preiselbeeren.

Tips zum Einfrieren: Roulade in einen beschrifteten Tiefkühlbeutel Form, verschließen und für längstens 1 Jahr einfrieren.

(*) Den restlichen Rotkraut grob reiben, 2 min in Salzwasser blanchieren, abschrecken und abrinnen. Portionsweise in beschriftete Gefriebeutel befüllen und einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rotkraut-Rouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche