Rindsrouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

Sponsored by Ja! Natürlich

Für die Rindsrouladen zunächst das Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Die Rindsschnitzel klopfen, pfeffern und ganz dünn mit Senf bestreichen. Karotten und Rüben schälen und ebenso wie die Gurken in etwa vier Millimeter dicke Streifen schneiden. Den Speck mit dem Gemüse auf die Rindschnitzel legen, einrollen und mit einem Spagat oder Zahnstocher fixieren.

In einer Pfanne Öl erhitzen und die Rouladen kurz von allen Seiten anbraten. Innen sollten sie jedoch rosa bleiben. Die Rouladen zur Seite legen, um die entstandenen Bratrückstände für die Sauce zu nutzen. Dazu die fein geschnittenen Zwiebeln in der Pfanne anrösten und, sobald sie Farbe nehmen, mit Mehl stauben, also das Mehl über die Zwiebeln streuen und kurz mitrösten. Sobald es Farbe annimmt, mit etwas Suppe aufgießen und kräftig rühren, damit keine Mehlklümpchen entstehen. Einmal aufkochen lassen, die Rindsrouladen wieder beigeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 bis 40 Minuten im Rohr dünsten lassen.

Inzwischen den Sauerrahm glatt rühren, gegen Ende der Garzeit unterrühren und mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Rindsrouladen vom Spagat befreien und mit Erdäpfelpüree oder Ja! Natürlich Teigwaren servieren.

Tipp

Viele weitere herrliche Rouladen-Rezeptideen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare28

Rindsrouladen

  1. Gast kommentierte am 25.10.2009 um 19:51 Uhr

    Nach dem Mehl noch etwas Paradeisermark einrühren und dann mit Suppe ablöschen. Garzeit ca 1 !/2 Stunden. Bei mir wurde es so perfekt. Nach der Garzeit die Rouladen herausnehmen. 20 g Mehl mit 200 ml Sauerrahm und 2 Tl Senf glattrühren, in die Sosße einrühren, aufkochen lassen. Rouladen wieder einlegen und noch etwas ziehen lassen.

    Antworten
  2. Gewinn
    Gewinn kommentierte am 01.11.2013 um 18:12 Uhr

    Muss ich einmal probieren

    Antworten
  3. Maki007
    Maki007 kommentierte am 03.11.2013 um 20:17 Uhr

    schaut ja herrlich aus!

    Antworten
  4. anneliese
    anneliese kommentierte am 07.12.2013 um 15:36 Uhr

    Ja, sehr einladend

    Antworten
  5. VeganRob
    VeganRob kommentierte am 21.12.2013 um 15:33 Uhr

    warum das unter gesunde Rezepte steht ist mir aber ein Rätsel

    Antworten
  6. Jacqueline Silhacek
    Jacqueline Silhacek kommentierte am 03.01.2014 um 12:04 Uhr

    :-)

    Antworten
  7. rudi1
    rudi1 kommentierte am 07.01.2014 um 10:01 Uhr

    Schmeckt ausgezeichnet!!

    Antworten
  8. luisiana
    luisiana kommentierte am 12.01.2014 um 20:59 Uhr

    einfach lecker

    Antworten
  9. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 19.01.2014 um 16:50 Uhr

    Das muß ich unbedingt mal probieren!

    Antworten
  10. Mopsii
    Mopsii kommentierte am 29.01.2014 um 01:11 Uhr

    sehr verlockend

    Antworten
  11. OpaKurt
    OpaKurt kommentierte am 19.04.2014 um 08:52 Uhr

    ich gebe zum Röstvorgang gleich 1 EL Senf dazu, und lösche das ganze mit Bier!Die Garzeit dauert aber sicherlich 1 Stunde!

    Antworten
  12. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 20.04.2014 um 16:58 Uhr

    Ich eß ja lieber Nudeln oder Spätzle dazu, aber sonst echt lecker :)

    Antworten
  13. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 22.06.2014 um 18:36 Uhr

    gestern gerade gemacht, ein Gaumenschmaus... diesmal gab´s Speckrisolen dazu :)

    Antworten
  14. marelif
    marelif kommentierte am 14.07.2014 um 14:47 Uhr

    super

    Antworten
  15. Alexli1
    Alexli1 kommentierte am 06.08.2014 um 16:50 Uhr

    Sind die Angaben für Umluft- oder Ober- Unterhitze?

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 08.08.2014 um 16:53 Uhr

      Wir würden Ihnen für dieses Rezept Ober- und Unterhitze empfehlen. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  16. gabi69
    gabi69 kommentierte am 17.10.2014 um 21:06 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  17. GFB
    GFB kommentierte am 17.10.2014 um 21:52 Uhr

    Muss ich ausprobieren

    Antworten
  18. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 18.10.2014 um 12:03 Uhr

    So essen wir sie alle gern.

    Antworten
  19. Camino
    Camino kommentierte am 18.10.2014 um 14:57 Uhr

    Sind ja so richtig lecker!

    Antworten
  20. sarnig
    sarnig kommentierte am 05.11.2014 um 12:46 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
  21. danan
    danan kommentierte am 05.11.2014 um 13:26 Uhr

    toll

    Antworten
  22. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 23.11.2014 um 10:08 Uhr

    köstlich

    Antworten
  23. RobiLi
    RobiLi kommentierte am 28.11.2014 um 18:16 Uhr

    probieren

    Antworten
  24. gisela2353
    gisela2353 kommentierte am 09.12.2014 um 13:40 Uhr

    wird probiert

    Antworten
  25. rommar
    rommar kommentierte am 22.12.2014 um 15:35 Uhr

    Ich nehme keine Karotten als "Fullung" sondern ein gekochtes Ei, Speck und Gurkerl.

    Antworten
  26. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 23.12.2014 um 08:53 Uhr

    köstlich!

    Antworten
  27. mai83
    mai83 kommentierte am 23.12.2014 um 20:18 Uhr

    ein Festessen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte