Hirse-Topfen-Auflauf mit marinierten Marillen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • Salz
  • 50 g Butter
  • 250 g Hirse
  • 5 Eier
  • 80 g Kristallzucker
  • 1 Orange (unbehandelt, Schale)
  • 70 g Staubzucker
  • 250 g Topfen
  • 50 g Maisstärke

Für die Marillen:

  • 250 g Marillen (frisch oder getrocknet)
  • 40 g Honig
  • 40 ml Marillenschnaps
  • 2 Nelken
  • 2-3 Pimentkörner

Zum Garnieren:

  • Minze (frisch)
  • Staubzucker

Für den Hirse-Topfen-Auflauf mit marinierten Marillen zunächst die Milch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote, Salz und Butter aufkochen. Hirse einrühren und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen. In eine große Rührschüssel geben und etwas abkühlen lassen. Vanilleschote entfernen.

In der Zwischenzeit die Marillen in Spalten schneiden, mit Honig, Gewürzen und Schnaps marinieren.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auflaufform buttern.

Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen, Kristallzucker einrühren und solange schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Dotter mit Orangenschale und Staubzucker schaumig schlagen. Zusammen mit dem Topfen unter die Hirse mischen und den Eischnee unterheben. Maisstärke vorsichtig unterheben und in die Auflaufform leeren.

Ungefähr 45 Minuten backen, abkühlen lassen und portionieren. Mit Staubzucker bestreuen, mit Minze garnieren und Hirse-Topfen-Auflauf mit marinierten Marillen servieren.

Tipp

Sie können den Hirse-Topfen-Auflauf auch mit anderen Früchten oder Kompott servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
65 32 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare9

Hirse-Topfen-Auflauf mit marinierten Marillen

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 30.07.2016 um 12:10 Uhr

    ICH WEISS NICHT BN ICH BLIND ABER IM REZEPT SEHE ICH NIERGENDS "" SCHNAPS ""?

    Antworten
    • agil
      agil kommentierte am 31.08.2016 um 18:27 Uhr

      Es sind 40 ml Marillen-Schnaps angegeben. Im Rezept finden Sie es im 2. Absatz "Marillen-Spalten mit Honig, Gewürzen und Schnaps marinieren." Falls Sie zum Auflauf warme Marillen bevorzugen empfehle ich wie folgt: In die Pfanne etwas Staubzucker einstreuen, leicht schmelzen lassen und frische Marillen-Hälften hinzufügen. Umrühren, leicht karamellisieren lassen, mit Marillen-Schnaps ablöschen, kurz durchschwenken, Gewürze und Honig zufügen und vom Feuer nehmen. Dabei sollten die Marillen noch viel Biss haben, denn durch das Lauwarm werden, ziehen sie eh nach! Wenn Sie mehr "Safterl" bevorzugen, können Sie nach dem Ablöschen mit Schnaps noch etwas Flüssigkeit hinzufügen und sanft einkochen lassen. Z. B. Apfelsaft, Grenadine, Cidre, Portwein, Weißwein. Je nach Geschmack! Honig verträgt nicht viel Hitze und darum zum Schluss zufügen! Nicht kochen lassen!

      Antworten
  2. moga
    moga kommentierte am 29.07.2016 um 18:25 Uhr

    Mineral mit Zitrone/ Limette und Minzeblätter und Eiswürfel - ich friere in denn Eiswürfel dann Gänseblümchenköpfchen, Lavendelblüten, Rosenblätter.... ein und diese gebe ich dann in die Karaffe - schaut wahnsinnig gut aus und schmeckt herrlich erfrischend!

    Antworten
  3. heuge
    heuge kommentierte am 28.07.2016 um 17:02 Uhr

    Schnaps ist gut weil Alkohol verdampft und dabei locker macht

    Antworten
  4. omami
    omami kommentierte am 28.07.2016 um 12:58 Uhr

    Da kann man viele gute Früchte dazu verwenden

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche