Rote Fischsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Festfleischiges Fischfilet
  • (z.B. Kabeljau oder evtl.
  • Schellfisch
  • 600 g Fischabfälle und Gräten
  • 750 ml Wasser
  • 1 Porree (Stange)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Thymian (getrocknet)
  • Oregano (getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronen (Saft)
  • 1 Lorbeergewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 ml Tomatensaft
  • 150 g Linsen

Für die Familie: Vollwertrezept

Fischreste bekommt man in Fischgeschäften (einen Tag vorher bestellen) oft umsonst. Sie sind eine ideale Basis für diese Suppe.

Die Fische, die Fischabfälle und die Gräten ausführlich abschwemmen, abrinnen. Den Porree abspülen und reinigen. Die dunkelgrünen Blätter in feine Ringe schneiden und zur Seite stellen, den Rest in grössere Arbeitsschritte teilen. Die Zwiebel sowie den Knoblauch abziehen und fein würfelig schneiden. Die Hälfte des Öls in einem Kochtopf erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel und die Lauchabschnitte darin anbraten. Die Fischabfälle und Gräten dazugeben, kurz anrösten und mit dem Wasser löschen. Lorbeergewürz, Salz und Pfeffer dazugeben, bei geschlossenem Deckel 1 Stunde auf kleiner Flamme sieden. Die Fischfilets in mundgerechte Stückchen teilen. Das übrige Öl mit den Zwiebelwürfeln, dem Knoblauch, den Kräutern, dem Saft einer Zitrone, ein klein bisschen Salz und den Fischstücken vermengen und bei geschlossenem Deckel eine halbe Stunde ziehen. Den Fischsud durch ein Sieb gießen, mit dem Tomatensaft vermengen und aufwallen lassen. Die Linsen sowie die feinen Lauchringe dazugeben. zehn Minuten köcheln. Die Fischstücke mit Marinade dazugeben, 4 bis 5 min ziehen. Die Suppe herzhaft mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rote Fischsuppe

  1. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 10.06.2015 um 09:05 Uhr

    Tadellos

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche