Rosmarin Schweinsbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Die Rosmarinzweige rund um das Bratenstück legen und mit Küchenschnur binden. In einen Bräter legen.

'Die Knoblauchzehen von der Schale befreien und durch die Knoblauchpresse in eine geeignete Schüssel drücken. Mit Saft einer Zitrone, Olivenöl, . Senf, Salz und Pfeffer vermengen. Das Fleisch mit dieser Marinade bestreichen.

Den Schweinsbraten im auf 220 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil ca. 40 min rösten, bis er eine schöne braune Kruste hat. Als nächstes die Ofentemperatur auf 180 °C zurückstellen und das Fleisch jeweils nach Dicke derweil weiteren 60-80 min fertig rösten. Dazu den Weisswein und die Suppe vermengen und den Braten regelmässig begiessen.

Vor dem Servieren den Braten in doppelt gefaltete Aluminiumfolie einschlagen und wenigstens 10 min ruhen, damit sich der Bratensud ein weiteres Mal gleichmäßig verteilen kann.

Den Bratensatz wenn nötig mit ein wenig Suppe verlängern, in ein Pfännchen umgiessen, . zum Kochen bringen und nach Lust und Laune mit ein wenig Butter verfeinern. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und separat zum Fleisch zu Tisch bringen.

 

Tipp

Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Der Schweinsbraten schmeckt warm wie ebenfalls abgekühlt aber nie direkt aus dem Kühlschrank!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare0

Rosmarin Schweinsbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche