Reisfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 30 dag Schweinsschulter
  • 1 Häupel Zwiebel (groß)
  • 1 Häferl Reis (Lang- oder Rundkorn)
  • 2-3 EL Paprika (rot, edelsüß)
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Schweinsschmalz
  • 1/4 Liter Wasser
  • 2 Häferl Wasser

Für das Reisfleisch zuerst den Zwiebel schälen.

Dann 1x "zwischen den Polen" halbieren, jeweils die Hälfte in Streifen einschneiden, dann im rechten Winkel feinschneiden.

Einen Esslöffel Schweinsschmalz in ein Kochgeschirr geben, erhitzen und dann den Zwiebel hinzufügen. Goldgelb anschwitzen lassen, ständig etwas rühren.

Während dessen die Schweinsschulter gemäß der Struktur des Fleisches zerteilen; die Teile dann weiter "würfeln", sodaß etwas mehr als mundgroße Stücke letztendlich vorliegen (bei 30 dag kommen ca. 6 bis 8 Stück, abhängig von der Struktur). Ist eine Schwarte ebenfalls dabei, so ist diese später mitzukochen!

Ist der Zwiebel so weit goldgelb, dann das Fleisch hinzufügen und ebenfalls unter ständigem Rühren rundherum etwas anrösten. Nun das Salz hinzufügen und umrühren, dann gleich auch den Paprika und noch einmal umrühren und noch etwas anrösten! Achtung! Wirklich nur kurz, weil ein paar Bitterstoffe benötigt werden! Dann sofort mit zumindest 1/4 l (eher sogar einem halben Liter) Wasser ablöschen. Deckel drauf und aufkochen lassen.

Variante im Druckkochtopf: Deckel fest verschließen; das Fleisch nun - wenn das Ventil entsprechend Druck anzeigt - eine halbe Stunden kochen lassen! Nach der Kochzeit im Druckkochtop den Druck abklingen lassen, Deckel öffnen. Reis (1 Häferl) und Wasser (2 Häferl) hinzufügen, umrühren. Deckel drauf, eine weitere Viertelstunde unter Druck kochen. Danach abklingen lassen, öffnen, umrühren und anrichten.


Im Reinl: Deckel drauf, das Fleisch nun etwa eine Stunde kochen lassen. Danach, deckel öffnen, Reis und Wasser hinzufügen, aufkochen lassen und einen halbe Stunde köcheln. Kurz vor dem Ende der Kochzeit umrühren und allenfalls den Deckel nimmer ganz drausfetzen. Am Ende erneut umrühren.

Das Reisfleisch muß eine dunkle, paprizierte Farbe haben.

Das Reisfleisch anrichten und servieren.

Tipp

Bitte wirklich einmal in dieser an Zutaten reduzierten Form nachkochen und probieren! Es ist überraschend gut und schmackhaft!

Als Beilage zu Reisfleisch reiche man grünen Salat  oder auch Paradeis- oder Gurkensalat. Sehr gut eignet sich auch Parmesan als Ergänzung "zum Drüberstreuen"!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Reisfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche