Pfirsichmarmelade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 kg Pfirsiche
  • 330 g Gelierzucker (3:1)
  • 100 ml Pfirsichsaft
  • 3 Zweige Zitronenmelisse
  • 3 EL Pfirsichlikör
  • 1 Stk Limette (oder Zitrone, abgeriebene Schale, Saft)

Für die Pfirsichmarmelade die Früchte waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Die Melisse waschen und trocken schleudern. Den Gelierzucker, den Likör, Limettensaft und -abrieb der Schale und den Pfirsichsaft dazurühren.

Den Topf zudecken und ca. 24 h an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Die gesamte Masse für ca. 3 Minuten aufkochen lassen, die Melissezweige entfernen und anschließend alles fein durchpassieren.

Die Marmelade noch einmal kurz aufkochen lassen, Gelierprobe machen und die Marmelade noch heiß in saubere Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipp

Die Pfirsichmarmelade gelingt auch, wenn man keinen Likör verwendet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Pfirsichmarmelade

  1. minikatze
    minikatze kommentierte am 02.11.2015 um 17:02 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  2. KarinD
    KarinD kommentierte am 15.03.2015 um 16:01 Uhr

    schon gespeichert

    Antworten
  3. Yoni
    Yoni kommentierte am 02.11.2014 um 06:13 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. midori
    midori kommentierte am 01.09.2014 um 09:07 Uhr

    Pfirsiche werden ja so schnell braun, wenn sie aufgeschnitten sind - wenn diese Mischung 24h durchzieht, wird das alles nicht auch braun? Oder verhindert das die Limette?

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 01.09.2014 um 16:21 Uhr

      Liebe midori, ja der Limettensaft verhindert, dass die Pfirsiche sich braun verfärben. Nach Zugabe des Limettensaftes alles gut verrühren, die Farbe bleibt dann so hell, wie man es auf dem Foto sehen kann. (Ich lasse alle Früchte 24h durchziehen, bevor ich sie zu Marmeladen weiterverarbeite,weil ich glaube, dass der Fruchtgeschmack dadurch intensiver wird).

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche